http://www.curendo.de/betreuungsrecht/vorsorgevollmacht/die-wichtigsten-inhalte-einer-vorsorgevollmacht.html
Sie sind hier:curendoBetreuungsrechtVorsorgevollmachtDie wichtigsten Inhalte einer Vorsorgevollmacht
 
Schriftgröße anpassen: A- A A+
von curendo.de Redaktion, veröffentlicht in Vorsorgevollmacht.

Die wichtigsten Inhalte einer Vorsorgevollmacht

curendo.de Redaktion curendo.de Redaktion

Wir sind Ihre Experten für den Bereich Pflege.
» Profil Google+

Jetzt Experte werden

Was muss eine Vorsorgevollmacht beinhalten? Auf welche Handlungen kann und darf sie überhaupt Einfluss nehmen? Was geschieht bei einem bestehenden Testament? Alles über die Vorsorgevollmacht und die wichtigsten Inhalte.

Wie weit kann eine Vorsorgevollmacht gehen? Was kann mit ihr entschieden werden? Dies sind häufige Fragen vor dem Erteilen einer Vorsorgevollmacht. Die Vorsorgevollmacht kann sich auf alle rechtlich relevanten Handlungen, die eine Vertretung zulassen, beziehen. Dies schließt die Ehe, das Wahlrecht und das Testament aus.

Da die medizinische Behandlung, die Unterbringung, freiheitsentziehende Maßnahmen und die Vertretung vor Gericht üblicherweise nicht zur Vorsorgevollmacht gehören, müssen diese eventuell explizit hinzugefügt werden. Auch eine Generalvollmacht umfasst die Regelung dieser Angelegenheit nicht, wenn sie nicht ausdrücklich in der Vollmacht geregelt sind.



Vorsorgevollmacht: Die wichtigsten Inhalte Vorsorgevollmacht: Die wichtigsten Inhalte

Genehmigungspflichtige Maßnahmen
Aber auch bei einer Regelung in der Vorsorgevollmacht müssen gefährliche Heilbehandlungen und Freiheitsentziehung (§ 1904, § 1906 BGB) durch das Vormundschaftsgericht genehmigt werden.

Maßnahmen wie das Fixieren am Bett, Sedierung mit Medikamenten und die Entscheidung über eine geschlossene Unterbringung müssen auch bei einer explizit formulierten Vorsorgevollmacht richterlich genehmigt werden (§1904 und §1906 BGB).

Dringende Gefahr im Verzug
Besteht die Befürchtung von dringender Gefahr im Verzug, kann der Bevollmächtigte eine vorläufige Entscheidung fällen. Dies ist besonders dann der Fall, wenn der Pflegebedürftige aus dem Bett fallen könnte. Allerdings muss unverzüglich eine gerichtliche Entscheidung von dem Bevollmächtigten beantragt werden. Besonders dann, wenn diese Maßnahmen häufiger angewendet werden müssen, um das Wohl des Vollmachtgebers zu gewährleisten.

Beglaubigte Vorsorgevollmachten
Ein Inhalt der Vorsorgevollmacht, sollte der Beglaubigungsstempel sein. Denn besonders Banken und Vermögensinstitute tun sich mit handschriftlichen oder privat ausgedruckten Vollmachten sehr schwer. Hier können auch Vordrucke sehr hilfreich sein.

Experte für diesen Beitrag
curendo.de Redaktion
curendo.de Redaktion

Wir sind Ihre Experten für den Bereich Pflege.
» Profil Google+

Jetzt Experte werden
Ihre Meinung ist wichtig!
Bitte bewerten Sie anhand der folgenden Sterne, wie nützlich mein Artikel für Sie ist.
1 2 3 4 5
4.5 von 5 Sternen / 8 Bewertungen