OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formen der Demenz

Kostenlose Online-Pflegeschulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende. Jetzt Kurs besuchen

Alzheimer

Der Alltag als Hindernis für Alzheimer-Patienten – Hilfe zur Selbsthilfe

Im Verlauf der Demenz fallen die alltäglichen Aufgaben immer schwerer. Die morgendliche Hygiene dauert länger oder wird nur noch unregelmäßig durchgeführt, das Anziehen wird immer schwieriger und der Weg durch die eigene Wohnung wird zum Hindernisparcours. Artikel lesen ›

Alzheimer

Checkliste: Auf Alzheimer-Patienten richtig reagieren

Die Brille im Kühlschrank und die Socken in der Badewanne – Demenzkranken fällt die Orientierung zunehmend schwerer. Doch wie sollten Sie als Angehöriger auf solche Situationen reagieren? Ist es sinnvoll, den Erkrankten auf seine Fehler hinzuweisen? Oder sollten Sie es besser ignorieren? Wie Sie richtig reagieren, erfahren Sie in unserer Checkliste. Artikel lesen ›

Alzheimer

Menschen mit Demenz: Verwirrt, verunsichert und frustriert

Menschen mit Demenz erleben ein hohes Maß an Frustrationen. Der empfundene Verlust der eigenen Würde, starke Ängste vor der Zukunft und die ständige Über- oder Unterforderung. Leider führen diese Frustrationen häufig zu Aggressionen, Rückzug, starken Stimmungsschwankungen oder anderen Verhaltensauffälligkeiten. Artikel lesen ›

Alzheimer

Wie lässt sich der Alzheimerkrankheit vorbeugen?

Viele Angehörige von Alzheimerpatienten fragen sich, ob man der Krankheit hätte vorbeugen können. Sind falsche Ernährung, zu wenig Sport oder auch genetische Faktoren der Grund für die Erkrankung? Curendo zeigt Ihnen, wie Sie dem Alzheimer-Risiko vorbeugen können und somit bis ins hohe Alter fit bleiben. Artikel lesen ›

Alzheimer

Alzheimer: Theorien zur Krankheitsentstehung

Alzheimer ist eine Form der Demenzerkrankung. Nahezu 60% der von Demenz Betroffenen leiden daran. Wissenschaftler haben noch nicht alles erforscht, was wichtig für die Therapie wäre. Lesen Sie hier, was nach dem heutigen Stand der Forschung die Ursachen für die Alzheimer-Erkrankung sind. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz Test

Nutzen Sie den Uhrentest zur Früherkennung von Alzheimer

Vergisst Ihr Angehöriger manchmal den Einkaufszettel? Lässt er den Herd nach dem Kochen angestellt? Sucht er täglich seine Brille? Kleine Vergesslichkeiten gelten nicht sofort als Vorbote einer Alzheimer-Erkrankung. Zur Früherkennung von Alzheimer gibt es zahlreiche Tests, die Sie zu Hause mit Ihrem Angehörigen durchführen können. Machen Sie beispielsweise den Uhrentest. Artikel lesen ›

Alzheimer

Strategien im Umgang mit Alzheimer

Diagnose Alzheimer?! Lassen Sie sich nicht verrückt machen. Unwissenheit und Ohnmacht erschweren den Umgang mit Alzheimer. Zu schnell wird oft eine Diagnose gestellt. Langjährige Medikamenteneinnahme wie auch Wechselwirkungen verschiedener Medikamente können das Risiko für Alzheimer erhöhen. Alkoholismus, Depressionen, Fehlernährung oder eine Blutunterzuckerung sind häufig Auslöser für Demenz. Artikel lesen ›

Alzheimer

Kommunikation mit Alzheimer-Kranken im späten Stadium

Je weiter eine Demenz-Erkrankung fortschreitet, desto geringer werden die Fähigkeiten des betroffenen Menschen. Da eine Kommunikation durch die Sprache mit Demenzkranken kaum noch möglich ist, können Sie jedoch auf andere Weise einen intensiven Kontakt herstellen und Ihrem Angehörigen eine angenehme Stimmung vermitteln. Artikel lesen ›

Alzheimer

Alternative Therapie bei Alzheimer: Brainfood, Nasenspray und Co

Demenz ist nicht heilbar! Die Schulmedizin hält lediglich Medikamente zur Verfügung, die den Verlauf um etwa ein bis zwei Jahre verzögern können. Diese deprimierende Nachricht hat sich mittlerweile längst herumgesprochen. Bei derzeit über einer Million Menschen mit Demenz wird mit Hochdruck nach Alternativen gesucht. Lesen Sie hier, was alternative und pflanzliche Wirkstoffe bei Alzheimer, wie z. B. Brainfood leisten können. Artikel lesen ›

Alzheimer

Medikamentöse Therapie bei Alzheimer: Wie helfen Antidepressiva und Neuroleptika?

Bei Menschen mit Demenz finden unterschiedliche Therapieformen Anwendung. Eine davon ist die medikamentöse Therapie. Dabei werden die Medikamente aus 3 Gruppen verordnet: Antidementiva, Neuroleptika und Antidepressiva. Die Wirkungsweisen und Indikationen sind unterschiedlich. Lesen Sie hier, wann Neuroleptika und Antidepressiva eingesetzt werden und wie diese wirken. Artikel lesen ›


Formen der Demenz

Demenz kann in unterschiedlichen Formen auftreten, daher ist eine Diagnose nicht immer einfach. Welche Symptome typisch für welche Demenzform sind und welche Therapiemöglichkeiten helfen können, die Krankheit zu verzögern und zu lindern, erläutern wir Ihnen in den folgenden Artikeln.

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.