OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formen der Demenz

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Formen der Demenz

Diagnose Demenz – was bedeutet die vaskuläre Demenz?

In Deutschland leiden etwa eine Million Menschen an Demenz. Etwa 600.000 bis 700.000 Menschen leiden an der bekanntesten Form von Demenz, dem Alzheimertyp. Etwa 20% der Menschen mit Demenz sind an einer vaskulären (gefäßbedingten) Demenz erkrankt. Die übrigen 10 – 20% Demenzen werden durch seltenere, weniger bekannte Typen ausgelöst. Lernen Sie hier die vaskuläre Demenz kennen. Artikel lesen ›

Alzheimer

Den Stress beim Essen mit demenziell Erkrankten reduzieren

Die Ernährung Demenzerkrankter bedeutet für Angehörige häufig eine große Herausforderung. Es sollen genügend Kalorien und Nährstoffe aufgenommen werden, gleichzeitig sollen Freude und Genuss beim Essen nicht verloren gehen. Pflegende Angehörige geraten unter Druck, wenn sie sehen, dass Erkrankte bei Mahlzeiten immer wieder aufspringen, nicht essen wollen und abnehmen. Artikel lesen ›

Alzheimer

7 Tipps für den Umgang mit Demenzkranken

Das Zusammenleben mit Menschen mit Demenz kann sehr anstrengend sein. Häufig nerven besonders die alltäglichen Kleinigkeiten. Betroffene machen in den Augen Gesunder immer wieder die gleichen Fehler, erzählen die gleichen Geschichten, fragen dieselben Dinge. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie mit der schwierigen Situation umgehen können. Artikel lesen ›

Alzheimer

Eine gelungene Kommunikation bei Demenz – 5 Tipps

Ein Zitat von Paul Watzlawik besagt: „Man kann nicht nicht kommunizieren“. Das klingt beruhigend, denn es sagt erst einmal aus, dass eine Kommunikation grundsätzlich immer möglich ist. Mit fortschreitender Demenz verändert sich die Art der Kommunikation, denn mit zunehmendem Sprachverlust seitens des Erkrankten, wird es schwieriger, seine Bedürfnisse mitzuteilen. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz

Erinnerungen sind Schätze für demenziell Erkrankte

Gerade zu Beginn einer Demenz sind für Betroffene viele Erinnerungen noch sehr präsent. Dies ist eine entscheidende Phase, in der Sie Schätze sammeln können. Mit dem Fortschreiten der Demenz werden manche dieser wertvollen Kennzeichen eines Individuums nicht mehr greifbar. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz

Wie Sie Kindern Demenz erklären

In Deutschland sind etwa 1,2 Millionen Menschen an Demenz erkrankt, die Tendenz ist steigend. Die Demenzerkrankung eines Großelternteiles löst bei den Enkelkindern häufig Irritation und Ängste aus. Kinder verstehen nicht, was auf einmal mit Oma oder Opa los ist, warum sie zum Beispiel plötzlich ihre eigene Familie nicht mehr erkennen oder komische Dinge tun. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz

Autofahren bei Demenz – wie lange ist das möglich?

Das Thema Autofahren bei Demenz ist in betroffenen Familien häufig ein „heißes Eisen“. Angehörige haben zu Recht Sorge, wenn sich ein Demenzkranker ans Steuer setzt. Andererseits befürchten Betroffene den Verlust ihrer Mobilität und damit Einbußen in ihrer Lebensqualität. Lesen Sie hier 6 Hinweise, wie Sie erkennen können, wann Ihr Angehöriger das Autofahren einstellen sollte. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz

So helfen Sie Ihrem Angehörigen, sich passend zu kleiden

Für Menschen mit Demenz und deren Angehörige ist es wichtig, die Selbständigkeit des Erkrankten zu fördern und so lange wie möglich zu erhalten. Dies beginnt bei den kleinen Dingen des Alltags. Dazu gehört auch die Fähigkeit, sich selbst ordentlich und der Jahreszeit entsprechend zu kleiden. Lesen Sie hier 5 Tipps, wie Sie Ihrem Angehörigen helfen können, sich angemessen zu kleiden. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz

5 Tipps: Was tun bei beginnender Harninkontinenz?

Häufig stellt sich bei Demenzkranken auch im frühen Stadium eine Harninkontinenz ein. Dabei handelt es sich um die abnehmende Fähigkeit, die Blase zu kontrollieren. Dies ist Betroffenen sehr oft peinlich und unangenehm. Lesen Sie hier 5 Tipps, wie Sie mit einer beginnenden Harninkontinenz bei Ihrem Angehörigen umgehen können. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz

Demenz: Grundregeln für die Einnahme von Schmerzmedikamenten

Ältere Menschen leiden häufig an chronischen Erkrankungen, die die Einnahme von Schmerzmedikamenten erforderlich machen. Die Medikamente müssen korrekt und regelmäßig eingenommen werden, um optimal zu wirken. Menschen mit Demenz benötigen dabei besonders die Unterstützung Ihrer Umgebung. Lesen Sie hier 5 Grundregeln für die Einnahme von Schmerzmedikamenten. Artikel lesen ›


Formen der Demenz

Demenz kann in unterschiedlichen Formen auftreten, daher ist eine Diagnose nicht immer einfach. Welche Symptome typisch für welche Demenzform sind und welche Therapiemöglichkeiten helfen können, die Krankheit zu verzögern und zu lindern, erläutern wir Ihnen in den folgenden Artikeln.

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.