OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Entlastung pflegender Angehöriger

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Entlastung Pflegender

Selbstbewusstsein – der erste Schritt, um Einsamkeit zu überwinden

Ist die Liebe zu sich selbst, wie in einer bekannten Redewendung behauptet wird, wirklich der erste Schritt dazu, auch leichter Bekanntschaften zu schließen und offener auf andere zugehen zu können? Wie schaffen Sie es dann, diese Zufriedenheit zu erreichen? Artikel lesen ›

Entlastung Pflegender

Schuldgefühle und Loyalitätskonflikte pflegender Angehöriger

Zahlreiche Familienangehörige dementiell veränderter Menschen kommen im Laufe der Erkrankung an den Punkt, an dem eine Entscheidung getroffen werden muss, ob der Betroffene weiterhin zu Hause leben kann. Muss der Demenzkranke in einem Pflegeheim untergebracht werden, fällt es den gesunden Familienmitgliedern meist schwer, den Erkrankten beim Umzug in eine vollstationäre Einrichtung zu begleiten. Artikel lesen ›

Entlastung Pflegender

Das Reden über den Pflegealltag hilft!

“Geteiltes Leid ist halbes Leid“ – Sie alle kennen diese Redewendung und haben vielleicht auch schon das eine oder andere Mal die Erfahrung gemacht, dass es ganz hilfreich sein kann, wenn man seine Last ein Stück weit teilt. Mit anderen Menschen über die eigenen Belastungen und Befürchtungen hinsichtlich des Pflegealltags zu sprechen, kann Sie entlasten. Artikel lesen ›

Burnout

Pflegekräfte in der Burnout-Falle – nutzen Sie Ihre Auswegmöglichkeiten

Einen Burn-out sollten Sie nie auf die leichte Schulter nehmen. Sie sollten sich sofort um einen Ausweg bemühen, sobald Sie feststellen, dass Sie in die Burn-out-Falle getappt sind. Auch die Suche nach professioneller Hilfe kann eine Option sein. Artikel lesen ›

Stress

Kinhin: Gehmeditation zur Entspannung in Pflegesituationen

Wer einen Angehörigen zu Hause pflegt, weiß, wie schwer es oft ist, abzuschalten. Entspannungsübungen, die im Liegen oder Sitzen durchgeführt werden, fallen vielen Pflegenden nicht leicht, weil die innere Unruhe zu groß ist. Versuchen Sie es in so einem Fall einmal mit einer Grundübung des Zen, der Gehmeditation. Artikel lesen ›

Stress

Stress vorbeugen mit der Muskelentspannung nach Jacobson

Wenn Sie einen Angehörigen rund um die Uhr pflegen, kennen Sie die Situation sicher nur zu gut: Haben Sie tatsächlich mal ein paar Minuten frei, können Sie sich einfach nicht entspannen, obwohl dies so dringend nötig wäre. Mit einer gezielten An- und Entspannung der Muskeln gelingt es Ihnen, den Stress leichter loszuwerden. Artikel lesen ›

Stress

So entlasten Sie sich in der Pflege

Viele Pflegende fühlen sich überfordert. Die Pflege fordert Sie täglich über einen längeren Zeitraum, für Sie selbst und für Ihre persönlichen Freiräume bleibt Ihnen häufig nicht viel Zeit. Wie Sie sich vor einer Überlastung schützen können, lesen Sie in diesem Artikel. Artikel lesen ›

Stress

Belastungen durch die Pflege: einfache Atemübungen gegen Stress

Atmen ist lebenswichtig. Bei Stress neigen wir jedoch dazu, die Luft anzuhalten, zu flach oder gepresst zu atmen. Dadurch erhöht sich der seelische sowie körperliche Druck, der auf die Dauer zu Erkrankungen führt. Damit dies gar nicht erst eintritt, üben Sie anhand der folgenden Tipps, auch in schwierigen Situationen regelmäßig richtig zu atmen. Artikel lesen ›

Stress

Meistern Sie den Pflegealltag ganz ohne Stress!

Immer mehr Pflegende benötigen psychologische Hilfe. Das liegt an der großen Belastung, die mit der Pflege eines geliebten Angehörigen einhergeht. Viele Pflegende fühlen sich überfordert und ausgebrannt. Diese Stresssymptome entstehen nicht ohne Grund. Lesen Sie hier, was Stress in der Pflege bedeutet und wie Sie langfristig Stress vermeiden und den Pflegealltag ohne Probleme meistern. Artikel lesen ›

Entlastung Pflegender

Plötzliche Ängste – können es alte Traumatisierungen sein?

Wenn Ihre Angehörigen sich zunehmend zurückziehen, häufiger ängstlich reagieren oder auch schlecht schlafen, dann können traumatische Erlebnisse aus der eigenen Jugend wieder aufbrechen. Was können Sie tun, um Ihre Angehörigen bei plötzlichen Ängsten richtig zu unterstützen? Artikel lesen ›

Seite 8 von 8« Erste45678

Entlastung Pflegender

Entlastung Pflegender

Meist sind es Familienangehörige oder Bekannte, die die Pflege übernehmen. Eine Aufgabe, die sehr oft mit großem Engagement und körperlichen, psychischen und sozialen Belastungen verbunden ist.

Entlastung Pflegender

Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wie stelle ich einen Antrag bei meiner Pflegekasse? Wie wird ein Pflegegrad ermittelt?

Kostenlose Online-Beratung!

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.