Ab wann kann man Hilfe zur Pflege in Anspruch nehmen?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Laut § 61 SGB XII ist es möglich, als pflegebedürftige Person „Hilfe zur Pflege“ (Sozialhilfe) zu erhalten. Hierbei wird jedoch zuvor geprüft, ob Familienangehörige finanzielle Unterstützung leisten können und ob das Ersparte des Pflegebedürftigen 2600 Euro nicht übersteigt. Sollte das der Fall sein, muss dieses Geld erst für die Bezahlung der Pflege genutzt werden. Ebenfalls wird überprüft, ob das regelmäßige Einkommen der pflegebedürftigen Person eine gewisse Einkommensgrenze nicht übersteigt. Um diese zu berechnen, werden zu einem festgelegten Grundbetrag, die Kosten für die Unterkunft, weitere Familienmitglieder und Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge angerechnet. Überschreitet das Einkommen diese Grenze, muss sich der Pflegebedürftige an den Kosten für die Pflege in Höhe von 40 bis 100% der Differenz zwischen Einkommensgrenze und tatsächlichem Einkommen beteiligen.

Anzeige

Verfasst von:

Aktualisiert am: 07.08.2014

Bewerten Sie diese Antwort

Ab wann kann man Hilfe zur Pflege in Anspruch nehmen? 5,00 von 5 Sternen. 2 Stimmen



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Wann übernimmt der Sozialleistungsträger die Kosten für einen Aufzug?

Der Einbau eines Fahrstuhls, der es einem behinderten Kind ermöglichen soll, sich innerhalb des Hauses zu bewegen oder das Haus zu verlassen, ist keine… Artikel lesen ›

Geldbörse
Wer zahlt im Falle einer Pflegebedürftigkeit?

Ein Pflegefall in der Familie ist keine Seltenheit. Zu den psychischen Sorgen kommen oft noch die… Artikel lesen ›

Wenn die Pflegeversicherungsleistungen nicht ausreichen

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Grundsicherung zur Absicherung des Risikos einer Pflegebedürftigkeit. Das heißt, dass für viele Pflegebedürftige die Leistungen aus der Pflegeversicherung allein… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Welche Vermögensschongrenze gibt es bei Erhalt der “Hilfe zur Pflege”?

Welche Voraussetzungen sind notwendig, damit das Sozialamt die Pflegeheimkosten übernimmt?

Ähnliche Kurse

Wann übernimmt der Sozialleistungsträger die Kosten für einen Aufzug?

Wer zahlt im Falle einer Pflegebedürftigkeit?

Wenn die Pflegeversicherungsleistungen nicht ausreichen

Pflegeheimkosten: Damit sollten Sie rechnen!

Kurzzeitpflege: Mit diesen Kosten müssen Angehörige rechnen

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.