Kann ich als Pflegeperson in den Urlaub fahren?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Wenn eine ehrenamtliche Pflegeperson gerne einen Urlaub machen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten wie die pflegebedürftige Person während dieser Zeit gepflegt werden kann. Für die folgenden Möglichkeiten ist jedoch immer die Voraussetzung, dass der Pflegebedürftige bereits eine Pflegestufe besitzt. Je nach gesundheitlichem Zustand des Pflegebedürftigenn kann entweder eine Ersatzpflegekraft nach §39 SGB XI die Pflege in der Häuslichkeit übernehmen, welche für max. sechs Wochen von der Pflegekasse bezahlt wird, oder eine Kurzzeitpflege in einer stationären Einrichtung in Anspruch genommen werden. Sollte es dem Pflegebedürftigen schlechter gehen und es von Nöten sein, dass eine Pflegeperson immer in unmittelbarer Nähe ist, ist die Kurzzeitpflege nach §42 SGB XI sicherlich der beste Weg. Das bedeutet, dass die Pflegeperson für max. sechs Wochen in einer stationären Einrichtung (z.B. einem Pflegeheim) fachkundig versorgt wird. Eine andere Möglichkeit wären noch Pflegehotels. In diesen kann entweder die pflegebedürftige Person alleine Urlaub machen oder Pflegebedürftiger und Pflegekraft gemeinsam den Urlaub verbringen. Die pflegerische Aufgaben der ehrenamtlichen Pflegekraft können von den Pflegekräften vor Ort übernommen werden.

Anzeige

Verfasst von:

Aktualisiert am: 08.01.2015

Bewerten Sie diese Antwort

Kann ich als Pflegeperson in den Urlaub fahren? 5,00 von 5 Sternen. 1 Stimmen



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Entspannen Sie zusammen mit Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen

Als pflegender Angehöriger wissen Sie, wie sehr die Pflege an den eigenen Kräften zehrt. Auch die Beziehung zum Pflegebedürftigen kann darunter leiden. Diese Tipps… Artikel lesen ›

Wenn Pflegebedürftige das Fernweh packt

Zu Beginn einer Demenzerkrankung sind viele Betroffene noch so fit, dass sie auf Urlaub nicht verzichten müssen. Auch Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer möchten nicht nur… Artikel lesen ›

Checkliste: Wie Sie einen Burnout verhindern!

Die Pflege der eigenen Familienmitglieder ist ein stressiger Fulltime-Job. Dabei stehen die pflegenden Angehörigen unter einer hohen physischen und psychischen Belastung. Nicht umsonst sind… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es bei häuslicher Pflege neben einem ambulanten Pflegedienst?

Was ist der Unterschied zwischen einem Pflegeheim und einer Pflege-WG?

Kann man im Pflegeheim Probewohnen?

Was kann ich gegen Überforderung bei der Pflege tun?

Wie kann ich mich von der nervenaufreibenden Pflege erholen?

Ähnliche Kurse

Entspannen Sie zusammen mit Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen

Wenn Pflegebedürftige das Fernweh packt

Checkliste: Wie Sie einen Burnout verhindern!

Vertretung bei der Pflege: Wann zahlt die Pflegekasse?

Rückenschmerzen – das ist typisch!

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.