Muss man von Bluthochdruckmedikamenten ständig zur Toilette gehen?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Eine Möglichkeit, um den Blutdruck zu senken, ist die Gabe von Diuretika (umgangsprachlich auch Wassertabletten genannt). Diese haben zur Folge,dass dem Körper Wasser entzogen wird und dadurch mehr ausgeschieden werden muss! Die Tablette zeigt also bei häufigen Toilettengängen genau die gewünschte Wirkung.
Wichtig ist, dass während dieser Tabletteneinnahme weiterhin viel getrunken wird, auch wenn es den Harndrang augenscheinlich noch erhöhen mag! Ansonsten droht durch die gesteigerte Ausscheidung eine Austrockung. Wenn das häufige Wasserlassen unerträglich wird, sollten der Arzt kontaktiert werden, um eventuell die Dosis anpassen zu lassen oder eine andere Form der blutdrucksenkenden Medikamente auszuprobieren, da es auch blutdrucksenkende Mittel gibt, die die Urinproduktion nicht erhöhen.

Anzeige

Verfasst von:

Aktualisiert am: 07.08.2014

Bewerten Sie diese Antwort

Muss man von Bluthochdruckmedikamenten ständig zur Toilette gehen? 4,67 von 5 Sternen. 3 Stimmen



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Welche Medikamente helfen bei Kopfschmerzen durch Stress?

Wenn Sie Ihren Angehörigen zu Hause pflegen, kennen Sie sicher anstrengende Situationen, die Sie zeitlich, körperlich und/oder seelisch unter Druck setzen. Die Folge sind… Artikel lesen ›

Was tun bei unerwünschten Wechselwirkungen von Medikamenten?

Ältere und pflegebedürftige Menschen müssen oft mehrere Medikamente einnehmen, da mit dem Alter auch das Risiko für Erkrankungen steigt. Für fast alle Beschwerden gibt… Artikel lesen ›

Medikamentengabe durch die Magensonde – PEG: Was müssen Sie beachten?

Manche Menschen bekommen auf Grund schwerer Schluckstörungen (Dysphagie) eine dauerhafte Magensonde - PEG angelegt. Diese wird erforderlich, wenn Flüssigkeit und Nahrungsmittel nicht richtig aus… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Wo bekomme ich einen Schlüssel für Behindertentoiletten?

Wie kann man das Einnehmen von Tabletten erleichtern?

Wie führt man ein Toilettentagebuch?

Wie kann ich verhindern, dass ein Demenzkranker in die Wohnung uriniert?

Ähnliche Kurse

Welche Medikamente helfen bei Kopfschmerzen durch Stress?

Was tun bei unerwünschten Wechselwirkungen von Medikamenten?

Medikamentengabe durch die Magensonde – PEG: Was müssen Sie beachten?

Lebensmittel, die Sie bei der Medikamentengabe meiden sollten

Anwendung von Medikamenten gegen chronische Krankheiten im Ramadan

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.