Was ist der Unterschied zwischen Pflegeunterstützungsgeld, Pflegezeit und Familienpflegezeit?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Alle drei Freistellungsmöglichkeiten können Sie bei der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf unterstützen bzw. dies ermöglichen. Es besteht jeweils ein besonderer Kündigungsschutz.

Pflegeunterstützungsgeld – akuter Pflegefall

  • kurzzeitige Auszeit von bis zu zehn Arbeitstagen
  • Pflegeunterstützungsgeld (Lohnersatzleistung)
  • ohne Ankündigungsfrist beim Arbeitgeber
  • unabhängig von der Betriebsgröße

Pflegezeit – ganzer oder teilweiser Ausstieg aus dem Beruf

  • bis zu sechs Monate Pflegezeit (vollständige oder teilweise Freistellung) für die häusliche Pflege
  • bis zu drei Monate für die Begleitung in der letzten Lebensphase
  • zinsloses Darlehen  (Antragsformular auf www.bafza.de)
  • 10 Tage Ankündigungsfrist beim Arbeitgeber
  • Nur bei Arbeitgebern mit mehr als 15 Mitarbeitern (es können Sonderregelungen vereinbart werden)

Familienpflegezeit – für eine Langzeitpflege

  • bis zu 24 Monate Familienpflegezeit (teilweise Freistellung, mind. 15 Stunden/Woche Beschäftigung) für die häusliche Pflege
  • zinsloses Darlehen  (Antragsformular auf www.bafza.de)
  • 8 Wochen Ankündigungsfrist beim Arbeitgeber
  • Nur bei Arbeitgebern mit mehr als 25 Mitarbeitern

 

Generell ist für Pflegezeit und Familienpflegezeit maximal ein Zeitraum von 24 Monaten vorgesehen.

Anzeige

Verfasst von:

Aktualisiert am: 30.10.2015

Bewerten Sie diese Antwort

Was ist der Unterschied zwischen Pflegeunterstützungsgeld, Pflegezeit und Familienpflegezeit? 5,00 von 5 Sternen. 4 Stimmen



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Soziale Absicherung von Pflegenden: Das sind Ihre Rechte

Ihr pflegebedürftiger Angehöriger hat den Wunsch, in seinen eigenen 4 Wänden gepflegt zu werden, und Sie als Angehöriger möchten sich auch um ihren pflegebedürftigen… Artikel lesen ›

Freistellung vom Beruf mit Kündigungsschutz – das Pflegezeitgesetz

Wenn Sie als Berufstätiger plötzlich mit der Pflegebedürftigkeit eines Angehörigen konfrontiert werden, stehen Sie vor einer Vielzahl von Problemen. Wie Sie die aktuelle Gesetzgebung… Artikel lesen ›

Pflege von Angehörigen: Wie können Sie diese Phase finanzieren?

Sie sind berufstätig und müssen sich in absehbarer Zeit mit dem Thema "Pflege eines Angehörigen zu Hause" auseinandersetzen? Wie können Sie Beruf und Pflege… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Gibt es bei plötzlich eintretender Pflegebedürftigkeit eine Möglichkeit sich von der Arbeit freizustellen?

Kann ich aufgrund der Pflege eines Angehörigen auch vorzeitig in Rente gehen?

Ähnliche Kurse

Soziale Absicherung von Pflegenden: Das sind Ihre Rechte

Freistellung vom Beruf mit Kündigungsschutz – das Pflegezeitgesetz

Pflege von Angehörigen: Wie können Sie diese Phase finanzieren?

Plötzlich Pflegefall: So geht’s mit der Familienpflegezeit

Pflegende Angehörige: Mit geringer Wertschätzung umgehen

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.