Welche ambulanten Betreuungsangebote gibt es für Demenzerkrankte?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Ambulante Betreuungsangebote sollen Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen die Pflege zuhause erleichtern. Diese Angebote werden durch Ehrenamtliche und freiwillige Helfer geleistet und finden hauptsächlich im familiären Rahmen oder in Kleingruppen statt. Je nach Wunsch unterstützen sie die Angehörigen bei hauswirtschaftlichen Verrichtungen (z.B. Einkäufe), begleiten die Demenzerkrankten (z.B. zum Arzt) oder gestalten den Tag mit ihnen (z.B. Spaziergänge, Vorlesen, Singen). Bei Interesse lohnt es sich, sich bei einem Pflegestützpunkt, einer Pflegeberatungsstelle, einem Wohlfahrtsverbänd, dem Verein der Nachbarschaftshilfe oder bei privaten Anbietern von ambulanten Pflegediensten nach ehrenamtlichen Betreuungspersonen zu erkundigen.

Anzeige

Verfasst von:

Aktualisiert am: 07.08.2014

Bewerten Sie diese Antwort

Vielen Dank.



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.