Welche Leistungen kann man mit einer Pflegestufe 2 in Anspruch nehmen?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Wenn man eine Pflegestufe 2 hat, gilt man als schwerpflegebedürftig. Mit dieser Pflegestufe ist es entweder möglich professionelle Hilfe in Form von Sachleistungen (z.B. Pflegedienst) zu erhalten oder Hilfe durch Angehörige, Nachbarn oder Bekannte anzunehmen, welche durch ein von der Pflegekasse an den Pflegebedürftigen ausgezahltes Pflegegeld vergütet werden. Natürlich können diese Formen der Hilfsmöglichkeiten auch kombiniert werden. Beispielsweise wenn eine private Pflegeperson nicht zu jeder Tageszeit verfügbar ist. Weiterhin hat man mit einer Pflegestufe auch Anspruch auf Pflegehilfsmittel (z.B. Bettschutzeinlagen) und wohnumfeldverbessernde Maßnahmen (z.B. Einbau von Haltegriffen). Auch können Tages- oder Nachtpflege in Anspruch genommen werden. Bei diesen Möglichkeiten kann der Pflegebedürftige für eine festgelegte Zeit in einer pflegerischen Einrichtung betreut, beschäftigt und gepflegt werden.

Anzeige

Verfasst von:

Aktualisiert am: 07.08.2014

Bewerten Sie diese Antwort

Vielen Dank.



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.