Wie kann ich mit einer Person kommunizieren, die nicht mehr auf mich reagieren kann?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Obwohl die Person nicht mehr aktiv kommunizieren kann, sollte ihr möglichst viel erzählt werden. Stimmen können erkannt werden und ein Gefühl von Vertrauen und Sicherheit auslösen. Doch nicht nur die verbale Kommunikation kann wichtig sein. Auch nonverbal kann kommuniziert werden, beispielsweise durch das Streicheln oder Halten der Hand. Dadurch wird der betroffenen Person bewusst, dass sie nicht alleine ist. Hier bieten sich auch Rituale an. So kann man zur Schlafenszeit dem Betroffenen einen Kuss geben. So merkt er, dass es Abend ist.
Neben diesen Formen der Kommunikation können auch Sinne angesprochen werden. So können frühere Lieblingssendungen oder -musikstücke angeschaltet und mit jahreszeitlich passenden Gerüchen (z.B. Zimtgeruch zu Weihnachten) gearbeitet werden.

Anzeige

Verfasst von:

Aktualisiert am: 07.08.2014

Bewerten Sie diese Antwort

Vielen Dank.



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Hörgerät in der Hand
Mehr Lebensqualität durch moderne Hörgeräte

Schwerhörigkeit ist anstrengend und macht einsam. Ist das Ohr erst geschädigt, braucht es eine Unterstützung, die… Artikel lesen ›

Mit Schwerhörigkeit bei Demenzkranken umgehen

Viele Demenzkranke leiden an Schwerhörigkeit. Besonders für die Angehörigen bedeutet dies eine Doppelbelastung, denn die Kombination aus Demenz und Schwerhörigkeit ist nicht immer einfach.… Artikel lesen ›

Kommunikation mit Demenzkranken: Einfühlsame Gespräche mit verblüffender Wirkung

Es ist gar nicht so einfach, sich Zutritt zu der Welt zu verschaffen, in denen Demenzkranke leben. Wenn eine Mutter das eigene Kind nicht… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Mehr Lebensqualität durch moderne Hörgeräte

Mit Schwerhörigkeit bei Demenzkranken umgehen

Kommunikation mit Demenzkranken: Einfühlsame Gespräche mit verblüffender Wirkung

So fördern Sie demente Parkinson-Patienten

Kommunikation mit Alzheimer-Kranken im späten Stadium

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.