Wird Pflegegeld an das Hartz 4 der Pflegeperson angerechnet?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Die Auszahlung von Pflegegeld erfolgt, wenn einem Pflegebedürftigen eine Pflegestufe zugesprochen oder eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz (z.B. bei Demenzerkrankten) bescheinigt wurde und der Pflegebedürftige seine Pflege über Verwandte, Bekannte oder Nachbarn selbstständig sicherstellt. Beim Pflegegeld handelt es sich um eine zweckbestimmte Einnahme, die unter gewissen Voraussetzungen nicht an das Arbeitslosengeld II (Hartz 4) angerechnet wird. Anrechnungsfrei sind somit nicht steuerpflichtige Einnahmen einer Pflegeperson für Leistungen der Grundpflege (Hilfe bei Ernährung, Körperpflege und Mobilität) und der hauswirtschaftlichen Versorgung, wenn Pflegegeld anstatt Pflegesachleistungen gezahlt und dadurch die häusliche Pflege sichergestellt wird sowie Pflegegeld aus privaten Pflegeversicherungen. Sollten Unsicherheiten bestehen, empfiehlt sich eine Nachfrage bei der Agentur für Arbeit.

Anzeige

Verfasst von:

Aktualisiert am: 07.08.2014

Bewerten Sie diese Antwort

Vielen Dank.


Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wie stelle ich einen Antrag bei meiner Pflegekasse? Wie wird ein Pflegegrad ermittelt?

Kostenlose Online-Beratung!

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.