Schlaganfall & Pflege

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Schlaganfall

Wie entstehen die Koronare Herzkrankheit (KHK) und Angina Pectoris?

In Deutschland sind Herz-Kreislauferkrankungen nach wie vor die häufigste Todesursache. Die Arteriosklerose ist die am meisten auftretende Form der Herzerkrankungen. Dabei kommt es zur Verengung der Herzkranzgefäße, die den Herzmuskel mit Blut und Sauerstoff versorgen. Diese Erkrankung wird Koronare Herzkrankheit KHK genannt. Lesen Sie hier mehr zu Entstehung, Symptomen und Therapie der KHK. Artikel lesen ›

Schlaganfall

So können Sie erkennen und testen, ob ein Schlaganfall vorliegt

Das Wichtigste bei einem Schlaganfall ist schnelle Hilfe durch ärztliche Versorgung. Doch wann liegt ein Schlaganfall vor? Hier gilt: Lieber einmal zu viel den Notarzt informiert als zu spät. Wie Sie die betroffene Person auf einen eventuell gegebenen Schlaganfall testen können, erfahren Sie hier. Artikel lesen ›

Schlaganfall

Multiple Sklerose verstehen: Was passiert bei der Erkrankung im Körper?

In Deutschland sind etwa 130.000 Menschen an Multipler Sklerose (MS) erkrankt. Weltweit sind es etwa 2,5 Millionen Betroffene. MS ist eine degenerative (mit Zellverlust einhergehende) und entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems. Lesen Sie hier wichtige Informationen zu Symptomen, Verlauf, Diagnostik und Therapie von MS. Artikel lesen ›

Schlaganfall

Bobath – Ein Bewegungs- und Therapiekonzept

Das Bobath-Konzept ist ein Bewegungs- und Therapiekonzept, das besonders für Menschen mit einer neurologischen Erkrankung (z.B. Schlaganfall) geeignet ist. Durch die Anwendung des Bobath-Konzeptes wird das Wohlbefinden des Pflegebedürftigen unterstützt. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel. Artikel lesen ›

Schlaganfall

CT-Untersuchung bei Verdacht auf Schlaganfall verbessert die Prognose

Derzeit erkranken jährlich etwa 260.000 Menschen an einem Schlaganfall. Die Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie DGNR empfiehlt in einer aktuellen Pressemeldung, schnellstens bei Verdacht auf einen Schlaganfall eine CT durchführen zu lassen. So lässt sich die Ursache sicher feststellen und die Therapie einleiten. Lesen Sie hier mehr zu Symptomen, Therapie und Verhalten bei einem Schlaganfall. Artikel lesen ›

Schlaganfall

Schlaganfall: Beachten Sie die Störungen bei geistigen Fähigkeiten und Sehvermögen

Nach einem Schlaganfall funktioniert ein Teil der geistigen Fähigkeiten nicht mehr wie vor dem Ereignis. Unter anderem sind verschiedene Aufmerksamkeitsformen, Lang- und Kurzzeitgedächtnis, Wahrnehmung sowie Sehzentrum beeinträchtigt. Wie machen sich diese Störungen bemerkbar? Lesen Sie hier eine kurze Übersicht. Artikel lesen ›

Schlaganfall

Schlaganfall-Folgen: Störungen bei Bewegung, Sprache und Schlucken

Wer einen Schlaganfall erlitten hat, muss meistens anschließend mit mehreren Einschränkungen leben. Je nachdem, wie heftig das Ereignis war und wie schnell geholfen werden kann, sind die Folgen vorübergehender oder dauerhafter Art. Welche Probleme hat der Patient beim Bewegen, Sprechen und Schlucken? Artikel lesen ›

Schlaganfall

Wie wird ein akuter Schlaganfall behandelt?

Wenn einer Ihrer Angehörigen einen Schlaganfall erleidet, sollte er so schnell wie möglich ins Krankenhaus gebracht werden, das möglichst eine sogenannte “Stroke Unit” hat. Dort können die Ärzte alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um bleibende Schäden zu verhindern oder wenigsten gering zu halten. Wie sieht so eine Behandlung aus? Artikel lesen ›

Schlaganfall

Heimliches Risiko für einen Schlaganfall: Vorhofflimmern

Einen Schlaganfall zu erleiden, bedeutet für die meisten Betroffenen eine große Veränderung im Leben, denn viele haben mit Folgebeschwerden zu kämpfen. Um dies zu vermeiden, sollten verschiedene Risikofaktoren ausgeschlossen werden. Eine davon ist das Vorhofflimmern, die häufigste und gefährlichste Herzrhythmusstörung. Artikel lesen ›

Schlaganfall

Leben nach dem Schlaganfall: So unterstützen Sie den Betroffenen

Nach einem Schlaganfall muss der Betroffene seinen Alltag neu erobern. Folgen der Erkrankung wie Sprachstörungen und Lähmungen stellen dabei häufig eine große Herausforderung dar. Machen Sie dem Angehörigen Mut und helfen Sie ihm, wieder aktiv zu werden. Nutzen Sie gemeinsam seine vorhandenen Stärken. Artikel lesen ›

Seite 1 von 212

Schlaganfall

Jedes Jahr erkranken rund 270.000 Menschen an einem Schlaganfall, von denen viele pflegebedürftig bleiben. Wie gehen Sie mit den Betroffenen um, was müssen Sie beachten, damit keine neue Erkrankung auftritt und wie erkennen Sie die ersten Anzeichen? Unsere Experten erklären Ihnen alles Wissenswerte rund um das Thema Schlaganfall.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.