OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alterssuizid: Eine Folge unzulänglicher Schmerztherapie?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Für einen Alterssuizid kann es die verschiedensten Ursachen geben. Ein Nürnberger Modellprojekt zum Zusammenhang von Suizid und Depressionen hat nun eine unzulängliche Schmerztherapie als einen der Gründe für Alterssuizid ermittelt.

Alterssuizid: Ein Thema, das vermehrte Aufmerksamkeit verlangt
Der Begriff Suizid beschreibt ein absichtliches Tun oder Unterlassen mit dem Ziel, sich selbst zu töten. In den letzten Jahren haben sich dafür die Begriffe Freitod, Suizid oder Selbsttötung an Stelle der Bezeichnung „Selbstmord“ durchgesetzt. Die Suizidrate in Deutschland hat in den letzten 40 Jahren um die Hälfte abgenommen, die Suizidrate bei Senioren steigt dagegen an: Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Mensch das Leben nimmt. Bei Männern ist sie deutlich höher als bei Frauen.

Mögliche Ursachen für den Alterssuizid
Für einen Suizid gibt es meist eine große Anzahl verschiedener Ursachen und Umstände. Bei jungen Menschen führen meist emotionale Ausnahmesituationen zu einem Suizid oder Suizidversuch (Affektsuizid), bei älteren Menschen liegt meist eine Gesamtbilanzierung (Bilanzsuizid) zu Grunde. Das Leben wird als Last empfunden, mitunter sind ältere Menschen des Lebens überdrüssig.

Eine Summe bestehender Belastungen kann in einer Depression und in letzter Konsequenz in einem Freitod resultieren. Handelt es sich um Belastungen die vermieden werden können, müsste auch die Suizidrate sinken. In einem Nürnberger Modellprojekt zum Zusammenhang von Suizid und Depression wurde herausgefunden, dass eine wesentliche Ursache für einen Alterssuizid eine unzulängliche Schmerztherapie ist. Mit dieser Ursachenforschung und einer erhöhten Sensibilisierung der Pflegekräfte konnte in dem Modellprojekt die Alterssuizidrate um ein Viertel gesenkt werden.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 17.03.2014 aktualisiert.

Schlagwörter: , ,

Kategorien: Alterssuizid

Bewerten Sie diesen Artikel

Vielen Dank.


Abschied und Trauer

Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Ganzheitliche Behandlung bei Arthrose durch Schmerz-Controlling

Schmerzen können Arthrose-Patienten heftig zu schaffen machen. Die Betroffenen mögen sich kaum noch bewegen, doch konstante Schonung wirkt sich wiederum verstärkend auf den Schmerz… Artikel lesen ›

Depressionen in der Pflege – das muss nicht sein

Pflegende Angehörige sind einer großen psychischen Belastung ausgesetzt. Depressionen in der Pflege sind neben körperlichen Beschwerden eine typische Reaktion auf den alltäglichen Stress. Curendo… Artikel lesen ›

Palliativmedizin

Patienten in der Palliativmedizin sind nicht mehr heilbar. An oberster Stelle stehen in der verbleibenden Lebenszeit die Wünsche, Ziele und das Befinden des Patienten.… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Kann man durch einen Schlaganfall eine Depression bekommen?

Wird man von Morphium abhängig?

Ähnliche Kurse

Ganzheitliche Behandlung bei Arthrose durch Schmerz-Controlling

Depressionen in der Pflege – das muss nicht sein

Palliativmedizin

Palliative Care: Möglichkeiten, den letzten Weg zu bereiten

Zuwendung und Wertschätzung können Alterssuizide verhindern

Alterssuizid

Alterssuizid wird von der Gesellschaft größtenteils verdrängt. Dabei sprechen die Zahlen für sich: Überproportional viele über 65-Jährige begehen Selbstmord. Es gibt verschiedenste Gründe, warum die ältere Generation so häufig diesen Weg wählt. Dazu gehören unter anderem Angst vor Pflegebedürftigkeit, Einsamkeit oder Schmerzen.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.