OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Barrierefreiheit: Wenn ein Ausflug zum Hindernis werden

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Viele kennen das Problem nur zu gut. Schnell ein Ausflug mit dem pflegebedürftigen Angehörigen ist meistens gar nicht möglich. Die drei Stufen ins Haus, der hohe Bordstein an der Ecke oder der fehlende Aufzug bei der Arztpraxis. Hindernisse, die einem gesunden Menschen oft nicht auffallen, werden für Menschen mit einer eingeschränkten Bewegungsmöglichkeit zum unüberwindbaren Hindernis.

Alltag kann zum Hindernis werden

Auch wenn die eigene Wohnung barrierefrei gestaltet ist, kann der Alltag trotzdem zum Hindernis werden. Die meisten pflegenden Angehörigen kennen die Probleme. Mit dem Rollstuhl eine hohe Bordsteinkante runter oder eine Arztpraxis ohne Aufzug sind nicht nur unglaublich anstrengend, sondern auch Kräfte zehrend. Schon allein die Tatsache, dass noch nicht alle öffentlichen Verkehrsmittel und deren Haltestelle barrierefrei gestaltet sind, macht das Benutzen schwierig.

So fahren viele Pflegebedürftige eine Haltestelle weiter als nötig oder steigen schon früher aus, weil die eigene Haltestelle für sie ein unüberwindbares Hindernis ist. Auch viele Fahrkartenautomaten sind für Rollstuhlfahrer viel zu hoch angebracht. So können die obersten Tasten oder der Münzenschlitz nicht erreicht werden.

Oft sind es die kleinen Dinge, die den Alltag zum Hindernis machen. Mittlerweile ist die Aufmerksamkeit beim Bau neuer öffentlicher Gebäude mehr auf die Barrierefreiheit gerichtet. So sind Rampen, Aufzüge etc. in den öffentlichen Gebäuden mittlerweile Standard. Selbst die älteren Gebäude sind nun größtenteils nachgerüstet.

Allerdings ist dies besonders bei denkmalgeschützten Gebäuden oder sehr engen Gebäuden schwierig. So lassen sich nicht überall die Hindernisse komplett abbauen. Die Barrieren werden hier auf ein Minimum reduziert. Dabei spricht man dann nicht mehr von Barrierefreiheit, sondern Barrierearmut.

Die Bedeutung der Barrierefreiheit für die soziale Integration

Die Barrierefreiheit ist für Menschen mit einer Behinderung die wichtigste Voraussetzung, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können und nicht zuletzt auch ein Garant für Ihre Selbstständigkeit. Denn nur dann können Sie sich frei bewegen und werden nicht von baulichen oder anderen Hindernissen aufgehalten.

Die österreichische Bundesregierung hat die Barrierefreiheit wie folgt formuliert: "…sie ist eine wesentliche Voraussetzung für ihre gesellschaftliche Teilhabe in allen Lebensbereichen…".

Ziel der Barrierefreiheit

Ziel ist es, dass Menschen mit einer Behinderung so leben können wie Menschen ohne Behinderung. Dies ist allerdings ein sehr hoch gestecktes Ziel. Doch hat dieses Ziel schon einiges bewegt. Die Barrierearmut nimmt zu und das barrierefreie Bauen von Außen- und Verkehrsanlagen sowie Bauten hat den behinderten Menschen schon ein Stück Selbstständigkeit geschenkt.

Allerdings ist ihnen dadurch noch nicht der Zugang zu Wohnungen, Ausbildung, Dienstleistungen, Informationen, Beschäftigungen und verschiedenen Gütern gesichert. Dementsprechend ist eine vollständige Teilhabe an dem gesellschaftlichen Leben immer noch mit vielen Hindernissen verbunden.

Was wird zur Verbesserung der Barrierefreiheit getan?

Die Behindertenverbände in Deutschland arbeiten immer enger mit den Kommunen, öffentlichen Institutionen und Unternehmen zusammen. Sie geben diesen nicht nur einen Einblick, sondern verhandeln auch. Ihr Ziel ist es, die Lebensbereiche für alle zugänglicher zu machen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.04.2015 aktualisiert.

Schlagwörter:

Kategorien: Pflege zu Hause

Bewerten Sie diesen Artikel

Barrierefreiheit: Wenn ein Ausflug zum Hindernis werden
Vielen Dank.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Was zahlen Pflegekassen für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen?

Die Pflegekasse kann auf Antrag einen Zuschuss für den altersgerechten Umbau einer Wohnung oder einem eigenen Haus leisten. Was solche Maßnahmen zur Verbesserung des… Artikel lesen ›

So sorgen Sie für Barrierefreiheit

Bei der Pflege zu Hause ist die Barrierefreiheit der Wohnung das A und O. Um die Wohnung barrierefrei zu gestalten, sind oft keine großen… Artikel lesen ›

Pflege: Bedarfsgerechtes betreutes Wohnen statt Pflegeheim

Betreutes Wohnen mit bedarfsgerechtem Wohn- und Pflegeangeboten gewinnt auch für Pflegebedürftige immer mehr an Bedeutung. In diesem Beitrag lesen Sie, wie betreutes Wohnen funktioniert,… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Was zahlen Pflegekassen für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen?

So sorgen Sie für Barrierefreiheit

Pflege: Bedarfsgerechtes betreutes Wohnen statt Pflegeheim

Wohnprojekte der Mehrgenerationenhäuser

Mehrgenerationenhäuser – was ist das?

Pflege zu Hause

Pflege zu Hause

Wird eine Person zu Hause von Angehörigen oder Bekannten gepflegt, bezeichnet man dies als ambulante Pflege. Die Pflegeversicherung unterstützt mit unterschiedlichen Hilfeleistungen den Wunsch pflegebedürftiger Menschen, zu Hause gepflegt zu werden.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.