OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Basale Stimulation® – ein anderer Weg der Kommunikation

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Die Basale Stimulation® richtet sich an Menschen, die in ihrer Bewegungsfreiheit, ihrer Wahrnehmung und auch in ihrer Kommunikation schwer beeinträchtigt sind. Neben anderen Erkrankungen treffen diese Merkmale auch auf eine schwere Demenz zu.

Kontakt zu schwer Demenzkranken durch Basale Stimulation®

Mit Hilfe der Basalen Stimulation® soll zum einen die Wahrnehmungsfähigkeit der Erkrankten gestärkt werden. Zum anderen kann die Basale Stimulation® einen Beitrag zur Körpererfahrung leisten und eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu schwer dementiell veränderten Menschen sein.

Begründer der Basalen Stimulation® ist Andreas D. Fröhlich, der die Methode zunächst für den Bereich der Sonderpädagogik entwickelte. Gemeinsam mit Christel Bienstein folgte dann eine Übertragung des Konzeptes auf die Pflege geistig schwer beeinträchtigter Menschen.

Demenzkranke Menschen brauchen eine Stimulation von außen

Die Methode der Basalen Stimulation® knüpft an die vorgeburtlichen Wahrnehmungserfahrungen von Menschen an. Den dementiell Erkrankten werden dabei von außen Impulse gegeben, damit sie ihren eigenen Körper spüren und z. B. ein Gefühl dafür bekommen, in welcher körperlichen Position sie sich gerade befinden. Der Gleichgewichtssinn wird damit ebenfalls angeregt, Informationen von außen werden aufgenommen.

Gesunde Menschen erhalten den ganzen Tag mehr oder weniger unbewusst Rückmeldungen, in welcher Position sich ihr Körper befindet, wo oben und unten ist, was es zu hören oder zu riechen gibt. Das passiert z. B. durch die Reibung unserer Kleidung mit unserer Haut oder durch den Stuhl, den wir unter unserem Gesäß spüren, die Düfte, die wir einatmen.

Bei schwerer Demenz lässt die Fähigkeit der Sinne nach

Menschen mit einer stark fortgeschrittenen Demenz hingegen sind häufig bewegungsunfähig. Ihre fünf Sinne (Sehen, Hören, Riechen, Fühlen, Schmecken) sind stark eingeschränkt. Sie bekommen z. B. über ihre Haut als Kontaktstelle zur Außenwelt keine Signale mehr über ihre Position im Raum. Sie verlieren das Gefühl für den eigenen Körper. Es gibt keine Reibung mit Kleidung, das ständige Starren an eine weiße Decke bei Liegen auf dem Rücken sorgt überdies dafür, dass oben und unten nicht mehr unterschieden werden können.

Erschwerend kommt hinzu, dass diese Menschen sich selbst oft nicht mehr verbal mitteilen und ihr Unbehagen zum Ausdruck bringen können. Über die Basale Stimulation® kann jedoch ein Weg beschritten werden, auch Menschen mit einer sehr eingeschränkten Bewegung zu erreichen. Dabei werden möglichst alle Sinne angesprochen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.07.2014 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Basale Stimulation® – ein anderer Weg der Kommunikation
5 Sternen.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Hörgerät in der Hand
Mehr Lebensqualität durch moderne Hörgeräte

Schwerhörigkeit ist anstrengend und macht einsam. Ist das Ohr erst geschädigt, braucht es eine Unterstützung, die… Artikel lesen ›

Mit Schwerhörigkeit bei Demenzkranken umgehen

Viele Demenzkranke leiden an Schwerhörigkeit. Besonders für die Angehörigen bedeutet dies eine Doppelbelastung, denn die Kombination aus Demenz und Schwerhörigkeit ist nicht immer einfach.… Artikel lesen ›

Kommunikation mit Demenzkranken: Einfühlsame Gespräche mit verblüffender Wirkung

Es ist gar nicht so einfach, sich Zutritt zu der Welt zu verschaffen, in denen Demenzkranke leben. Wenn eine Mutter das eigene Kind nicht… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Mehr Lebensqualität durch moderne Hörgeräte

Mit Schwerhörigkeit bei Demenzkranken umgehen

Kommunikation mit Demenzkranken: Einfühlsame Gespräche mit verblüffender Wirkung

Lindern Sie Wahrnehmungsstörungen durch Basale Stimulation

So fördern Sie demente Parkinson-Patienten

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.