OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Demenz: Im Gehirn wird das Netzwerk zerstört

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Demenz: Das Netzwerk der Neuronen im Gehirn ist hochkomplex und auf vielen Ebenen wirksam. Wir können nie von einer „Richtung“ oder einer Überschaubarkeit reden. Informationen liegen nicht nur einfach wie eine Kette hintereinander und sind nicht nur überschaubar miteinander verknüpft. Dieses Netzwerk ist mehr als eine Straßenkarte mit Tunneln, Abkürzungen, Brücken.

Was passiert, wenn Demenz im Gehirn das Netzwerk zerstört
Für unser Verständnis hilft es, wenn wir uns das Gehirn als Straßenverkehrsnetz vorstellen. Wird dieses Netzwerk einmal gestört, verstopfen Straßen, das Straßennetz bekommt Löcher und es werden vorhandene "Straßen" noch häufiger befahren. Assoziation, Erinnerung etc., die wie häufige Fahrziele irgendwo abgespeichert sind, werden immer mehr isoliert, und können nicht mehr für das komplexe Verständnis des Demenzkranken zur Verfügung stehen.

Aber die "Fahrziele" sind oft noch länger vorhanden, als wir glauben. Sie können auch plötzlich im Mittelpunkt stehen. Der Demenzkranke ist nicht in der Lage, sie wie früher, in Relation zu allem anderen zu stellen. So sehr wir ihm auch zu verstehen geben wollen, dass dies "Fahrziel", das er immer wieder anfährt, nicht von größerer Bedeutung ist, für ihn ist es doch das einzige.

Dort geht die große einzige Straße noch hin. Die Demenz äußert sich in ganz unterschiedlichen Gesichtern, denn es entstehen neue Verlagerungen im Charakter der betreffenden Person, da sie ihren inneren Straßenverkehr nicht mehr beherrscht.

Das komplexe Netzwerk macht das hohe Weiterleitungspotential aus, das unser Denken und Handeln so individuell macht. Mit wie vielen solcher "Fahrziele" eine Information noch verbunden ist, ist unvorstellbar.

Klitzekleine Komponenten sind in unserem Gehirn für unsere Individualität verantwortlich. Sie sind in verschiedenen Bereichen über das Gehirn verteilt und machen unseren Charakter aus. Wenn dieses Gefüge von Netzwerkverbindungen und Informationen durcheinander ist, verändern sich Reaktionen und die Art und Weise, die uns vorher eigen war.

Demenz hat viele Gesichter
Wenn es nur Vergessen wäre, dann könnte sich die demenzkranke Person immer wieder selbst regulieren, das Vergessene erinnern, weiterhin auf eigene Art denken und handeln. Jedoch verliert sie den Humor, den sie immer hatte, sie verliert das Mitgefühl, das sie immer hatte, sie bewegt sich plötzlich viel oder weint immer. Sie verhält sich oft ganz im Gegenteil zu der Person, die sie immer war.

Manche demenzkranke Menschen reden in der Demenz ohne Unterlass, manche sind misstrauisch und übellaunig, vorwurfsvoll oder andere werden völlig stumm und unbeweglich.

Typen der Demenz: Gehirn wird unterschiedlich geschädigt
Die Krankheit selbst ist in "Typen der Demenz" beschrieben, da es typenspezifische Symptome gibt. Für Alzheimerdemenz gibt es eine andere Symptomengruppe als für Korsakow-Demenz und sie verlaufen auch anders. Für Pflegende und pflegende Angehörige ist das eine notwendige Hilfe, um das Verhalten der demenzkranken zu verstehen.

Laut heutigem Stand in der Hirnforschung gibt es immer mehr messbare Komponenten der Hirnfunktionen, die für den Charakter des Menschen verantwortlich sind. Antonio Damasio, ein amerikanischer Hirnforscher, umschreibt Areale im Gehirn, die zum Beispiel für soziale Kompetenzen zuständig sind, und er beschreibt auch das unglaublich kompensatorische Potenzial des Gehirns.

Wir wissen einfach noch nicht, wie viele Gesichter die Demenz hervorrufen kann, da sich aufgrund der sich reduzierenden Hirnmasse Fähigkeiten zuerst klumpenweise verlagern, um dann sukzessive nachzulassen. Was ich sagen will ist, die Demenz hat eigentlich so viele Gesichter, wie Menschen, die daran erkranken.

Der liebende Angehörige oder der pflegende Betreuer hat die Möglichkeit, einige Schlüsse zu ziehen, aber nicht immer ist das neue "Gesicht" des Demenzkranken ein Verhalten, das aus seiner Vergangenheit zu schließen ist. Jemand, der jetzt aggressiv ist, war nicht früher "unterdrückt aggressiv und jetzt kommt alles raus". Das ist nur eine von vielen Möglichkeiten.

Die vielen Gesichter der Demenz sind unberechenbar und stellen uns vor die Aufgabe, mit dem Gesicht in diesem Moment umzugehen und zu versuchen, immer wieder ohne Vorurteil und ohne Erwartung in das Gesicht zu schauen, das uns gerade jetzt begegnet. Das jedenfalls birgt die erfreulichen Überraschungen, die der Dialog mit demenzkranken Menschen, der sonst von großem Leid geprägt ist, mit sich bringt.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 09.03.2014 aktualisiert.

Schlagwörter:

Kategorien: Demenz

Bewerten Sie diesen Artikel

Demenz: Im Gehirn wird das Netzwerk zerstört
Vielen Dank.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wie stelle ich einen Antrag bei meiner Pflegekasse? Wie wird ein Pflegegrad ermittelt?

Kostenlose Online-Beratung!


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Demenz

Demenz

Demenz ist Oberbegriff für Erkrankungen des Gehirns, die vorwiegend im Alter auftritt. Sie beeinträchtigt unter anderem das Gedächtnis, das Denkvermögen, die Sprache, Motorik, Orientierung, aber auch die Gemütslage und die sozialen Fähigkeiten.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.