OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Demenz: Inkontinenz durch bessere Orientierung verringern

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Viele Demenzerkrankte im mittleren Stadium leiden an Urininkontinenz. Dies ist der Verlust der Fähigkeit, den Abgang von Urin zu kontrollieren. Inkontinenz stellt Menschen mit Demenz wie auch die Pflegenden oft vor belastende Situationen. Betroffene schämen sich wegen der offensichtlichen Schwäche, Pflegepersonen haben häufig mit Gefühlen wie Ekel und Abneigung zu kämpfen.

Einnässen wegen der Orientierungslosigkeit

Häufig werden Toilettengänge zusätzlich durch zunehmenden Orientierungsverlust in der eigenen Wohnung erschwert.
Wenn es Ihnen gelingt, der demenzerkrankten Person den Weg zur Toilette zu erleichtern, bedeutet dies eine große Entlastung für Erkrankte und Pflegepersonen.

Tipps für eine bessere Orientierung Demenzkranker

Lesen Sie hier Tipps, wie Sie Inkontinenz durch verbesserte Orientierung verringern können:

  • Bringen sie eine deutliche, für den Erkrankten verständliche Beschriftung an der Toilettentür an.
    Der Raum, in dem sich die Toilette befindet, muss für die erkrankte Person eindeutig zu erkennen sein. Überlegen Sie, wie die Toilette in der Kindheit oder Jugend des Erkrankten genannt wurde oder gekennzeichnet war.
    Der Begriff WC ist häufig unverständlich. Hieß die Toilette vielleicht Abort oder Klosett? War ein Herzchen an der Tür? Verwenden Sie die entsprechende Bezeichnung.

  • Lassen Sie den Toilettendeckel offen stehen.
    Die Toilette ist bei geöffnetem Deckel besser zu erkennen. Eine Familie mit einem Demenzerkrankten sollte sich angewöhnen, den Deckel stets offen zu lassen.
    Ein geschlossener Deckel kann bewirken, dass die erkrankte Person diesen nicht öffnen kann oder sich zum Wasserlassen auf den Deckel setzt. Wenn nötig, entfernen Sie diesen ganz.

  • Schaffen Sie Kontraste im Bad.
    Ein farbiger Toilettensitz zieht die Aufmerksamkeit eines Menschen mit Demenz auf sich und wird besser gefunden. Besorgen Sie einen einfarbigen Sitz. Bunt bedruckte Sitze mit Fischen oder Delfinen irritieren eher als dass sie nützen.

  • Sorgen Sie dafür, dass nichts direkt neben der Toilette steht.
    Eine Wäschebox direkt neben Toilettenschüssel kann bei dem Erkrankten zu Fehleinschätzungen führen.
    Es passiert häufig, dass die Gegenstände verwechselt werden und die Wäschebox für die Ausscheidung verwendet wird. Besonders schwierig wird es, wenn beides weiß ist. Je weniger im Raum ist, desto besser ist die Toilette als solche zu erkennen.

  • Schaffen Sie eine gute Beleuchtung.
    Der Weg zur Toilette und auch der Raum selbst sollte gut ausgeleuchtet sein. Lassen Sie das Licht durchgehend brennen oder bringen Sie Bewegungsmelder an. Das Auffinden des Raumes wird häufig durch zunehmende Sehschwäche im Alter erschwert.

  • Beseitigen Sie Hindernisse auf dem Weg zur Toilette.
    Es hilft dem Erkrankten, wenn der Weg zur Toilette frei ist. Schränkchen, Teppiche oder Telefonkabel im Flur können Stolperfallen darstellen. Gerade, wenn es schnell gehen muss, darf so wenig wie möglich im Weg stehen.
    Je freier der Weg ist, desto besser wird er gefunden.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 10.04.2015 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Demenz: Inkontinenz durch bessere Orientierung verringern
4.3 Sternen.


Formen der Demenz

Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

7 Tipps zur regelmäßigen, ausgewogenen Ernährung Demenzerkrankter

Ältere Menschen sind von Mangel- und Unternährung bedroht. Im Alter nimmt der Appetit ab. Bei einer beginnenden Demenz wird das Essen häufig vergessen oder… Artikel lesen ›

Inkontinenzmaterial – worauf muss ich achten?

Inkontinenz ist die Unfähigkeit, Blase und Darm zu kontrollieren. Es existiert eine große Anzahl an Inkontinenzmaterial, dementsprechend ist es schwer das Richtige auszuwählen. Die… Artikel lesen ›

Tipps für die Pflege bei Inkontinenz

Bei Inkontinenz können sowohl Blase als auch Darm nicht mehr gesteuert werden. Damit die Pflege für Sie angenehmer und einfacher wird, erhalten Sie hier… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Woher bekomme ich Inkontinenzeinlagen fürs Bett und was kosten diese?

Hilft ein Gedächtnistraining gegen Demenz?

Wie kann man einen Dauerkatheterbeutel verstecken?

Ist die Demenz eine normale Alterserscheinung?

Sind Demenz und Alzheimer das Gleiche?

Ähnliche Kurse

7 Tipps zur regelmäßigen, ausgewogenen Ernährung Demenzerkrankter

Inkontinenzmaterial – worauf muss ich achten?

Tipps für die Pflege bei Inkontinenz

Festliche Stimmung: Darauf müssen Sie beim Umgang mit Demenzkranken achten

Die personenzentrierte Pflege bei Demenz: Im Vordergrund steht die Persönlichkeit

Alzheimer

Alzheimer ist eine meist langsam fortschreitenden Erkrankung des Nervensystems die in ihrer häufigsten Form bei Personen über dem 65. Lebensjahr auftritt und für ungefähr 60 Prozent der Demenzerkrankungen verantwortlich ist. Charakteristisch ist eine zunehmende Verschlechterung der geistigen Leistungsfähigkeit, die in der Regel mit einer Abnahme der täglichen Aktivitäten und Verhaltensauffälligkeiten einhergeht.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.