OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Demenz: Welche Rolle spielt das Schlafhormon Melatonin?

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Melatonin ist ein Hormon, welches unter anderem an der Steuerung des Schlaf-Wach-Rhythmus wesentlich beteiligt ist. Weiterhin zeigt eine ausreichende Melatonin-Versorgung positive Wirkungen auf eine Reihe von Erkrankungen, darunter auch auf Demenz. Wie können Sie die Produktion von Melatonin bei Ihrem Angehörigen steigern?

Bedeutung von Melatonin im Körper

Das Schlafhormon Melatonin spielt eine sehr zentrale Rolle im Körper des Menschen. Es steuert unter anderem den Tag-Nacht-Rhythmus des Organismus. Ein Mangel an diesem Hormon geht beispielsweise mit

  • einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von Diabetes mellitus Typ 2 sowie
  • einem erhöhten Risiko für die Entstehung von Magengeschwüren und
  • einem erhöhten Brustkrebsrisiko bei Frauen

einher. Zudem scheint es laut neueren Studien auch bei Depressionen von Bedeutung zu sein.

Wurde der Mangel an Melatonin beispielsweise durch eine Lichttherapie zur Förderung der körpereigenen Melatoninproduktion ausgeglichen beziehungsweise behoben, zeigten sich in verschiedenen Studien deutliche Verbesserungen der Symptome oder ein jeweils vermindertes Erkrankungsrisiko.

Zusammenhang zwischen Demenz und dem Hormon Melatonin

Einer aktuellen Untersuchung zufolge weisen Alzheimer-Patienten im Vergleich zu gesunden Menschen einen niedrigeren Melatoninspiegel auf. Die Wissenschaftler vermuten hier einen engen Zusammenhang und hoffen auf neue therapeutische Möglichkeiten bei der Behandlung von Demenz-Erkrankungen. Daher wird derzeit untersucht, inwieweit die Gabe von Melatonin positive Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen hat. Erste Ergebnisse legen eine Verbesserung des Wohlbefindens durch den durch das Melatonin geförderten, erholsameren Schlaf nahe.

Melatonin wird im Dunkeln produziert

Ist das Schlafhormon Melatonin nicht in ausreichendem Maße im Organismus vorhanden, muss die körpereigene Produktion beispielsweise durch eine Lichttherapie angeregt werde.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.04.2015 aktualisiert.

Kategorien: Demenz

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.