OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Auge-Hand-Koordination durch Nachlegen einfacher Mustern fördern

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Im Alter wird es für Ihre Angehörigen zunehmend schwerer, Bewegungen genau auszuführen und diese mit dem Gesehenen abzustimmen. Das trifft gerade auch dann zu, wenn die Sehfähigkeit schon etwas nachgelassen hat. Hier können jedoch einfache Übungen helfen, die Sinne wieder besser fokussieren und nutzen zu können.

Vielleicht haben Sie schon die Erfahrung gemacht, dass sich Ihre Angehörigen daran gewöhnen müssen, manchmal besonders genau hinzuschauen, weil sie nicht mehr sofort alles Wichtige erkennen oder auch das Fühlen mit den Händen als zusätzliche Informationsquelle nutzen müssen.

Das ist ebenso im Alltag relevant, etwa um die richtige Haltung eines Stiftes nicht zu verlernen oder die räumliche Wahrnehmung zu fördern. Vor allem können entsprechende Übungen ganz einfach mittels kleiner Bauklötze oder bemalter Bausteine erfolgen. Denn diese sind nicht nur für Kinder geeignet; vergleichbare Aufgaben finden sich sogar in manchen Intelligenztests.

Das Nachlegen von Mustern

Wenn Sie gemeinsam mit Ihren Angehörigen Muster nachlegen, dann kann das ein richtiges kognitives Training sein, also eine Übungseinheit, in der die geistigen Fähigkeiten und auch die Hand-Auge-Koordination gefördert werden. Denn schließlich muss hier das Gesehene richtig verarbeitet und in die adäquaten Handlungen "übersetzt" werden. Am einfachsten können Sie Bausteine oder Bauklötze nutzen. Diese finden Sie in vielen Spielwarenläden. Legen Sie damit eine Figur, etwa ein Haus oder ein Dreieck, nach. Die Aufgabe Ihres Angehörigen ist es nun, genau diese Figur gewissermaßen zu kopieren, also so nachzulegen, dass sie Ihrem Modell ähnelt.

Bunte Bauklötze für das Training verwenden

Auch Farbe kann ein Aspekt sein, den sie in die Übung integrieren können. Nutzen Sie beispielsweise bunte Steine, um ein Muster vorzugeben, sodass nicht nur die Form, sondern auch die Farbanordnung richtig erkannt werden soll. Aufgabe ist es hier also nicht nur, Ihr Modell in seiner Form nachzuahmen, sondern zusätzlich die Farben genauso anzuordnen. Diese Aufgabe ist nun schon etwas schwieriger und gerade dann geeignet, wenn das einfache farblose Nachlegen bereits sehr gut gelingt.

Die richtige Schwierigkeit für die Übungen finden

Das Training für die Auge-Hand-Koordination soll Spaß machen und darf daher nicht überfordern. Darum sollten Sie zunächst mit sehr einfachen Übungen anfangen, etwa dem Nachlegen simpler geometrischer Formen (z.B. Viereck, Fünfeck usw.). Dabei sollten Sie zunächst nur Bauklötze mit gleichem Format nutzen, beispielsweise nur kleine Würfel. Gelingt dies gut und machen Ihre Angehörigen hier kaum Fehler, dann können Sie die Aufgabe etwas kniffeliger werden lassen.

Eine Möglichkeit ist es dabei, verschiedene Formen zu verwenden. Reihen Sie also nicht mehr nur eine Art von Klötzchen aneinander, sondern nutzen Sie unterschiedliche Elemente (z.B. kleine Kugeln, Quader). Nun kommt es also auch darauf an, an der richtigen Stelle den passenden Baustein einzusetzen. Werden sogar diese Aufgaben gut bewältigt, dann können Farben alles noch ein wenig anspruchsvoller machen, aber auch die Freude erhöhen, wenn das Nachlegen gelungen ist.

Der Einsatz der verschiedenen Formen und Farben spricht zudem die Sinne an. Sie können Ihre Angehörigen somit darin fördern, genau zu beobachten, auf Details zu achten und mit den Händen die Form vom Bausteinen zu "erkunden". Auch wenn die Bauklötze ursprünglich für Kinder gedacht sind, so sind diese hier ein ideales Werkzeug, um die geistige Leistungsfähigkeit im Alter zu fördern. Dabei ist Ihre Kreativität gefragt.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 09.03.2014 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Die Auge-Hand-Koordination durch Nachlegen einfacher Mustern fördern
Vielen Dank.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Demenz

Demenz

Demenz ist Oberbegriff für Erkrankungen des Gehirns, die vorwiegend im Alter auftritt. Sie beeinträchtigt unter anderem das Gedächtnis, das Denkvermögen, die Sprache, Motorik, Orientierung, aber auch die Gemütslage und die sozialen Fähigkeiten.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.