OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Konzentration mit einfachen Übungen fördern

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Ergotherapeuten und Psychologen führen oft kognitive Trainings durch, bei denen auch die Konzentration gefördert werden soll. Das hilft Älteren dabei, sich bewusst mit bestimmten Inhalten zu beschäftigen und nicht ablenken zu lassen. Aber auch Sie können Übungsaufgaben für Ihre Angehörigen selbst entwerfen und gemeinsame Trainings in den Alltag einbauen.

Konzentration bedeutet, sich mit Absicht nur mit ganz bestimmten Inhalten, die für eine aktuelle Situation wichtig sind, zu beschäftigen. Dabei soll nur auf einige Informationen geachtet und andere Dinge sowie störende Einflüsse sollen ausgeblendet werden.

Wenn Ihre Angehörigen Probleme mit der Konzentration haben, können Sie das beispielsweise daran erkennen, dass diese sich schnell ablenken lassen oder etwa im Gespräch "den Faden verlieren", weil sie sich gedanklich mit anderen Dingen beschäftigen. Hier ist eine ärztliche Abklärung wichtig. Darüber hinaus können Sie aber auch Übungen nutzen, um die Konzentration zu fördern.

Konzentrationstraining das Spaß macht

Ein Training für die Konzentration sollte, ebenso wie andere kognitive Übungen, Spaß machen und daher keinen Testcharakter haben, sondern eher in Form eines unterhaltsamen Rätsels gestaltet werden. Dafür eignen sich beispielsweise Geschicklichkeitsaufgaben, bei denen etwa in einem gezeichneten Labyrinth der Ausgang gefunden werden muss. Hier "bei der Sache" zu bleiben und mit den Augen immer ein Stückchen weiter zu sein als mit dem Stift in der Hand, fördert die Fokussierung der Aufmerksamkeit. Passende Labyrinthe können Sie in vielen Rätselsammlungen finden.

Versteckte Bilder finden

Eine einfache Übung zur Förderung der Konzentration ist es auch, auf einem Bild bestimmte Details erkennen und finden zu müssen. Hier können Sie eine beliebige Abbildung nutzen und in einem Bildbearbeitungsprogramm einzelne Zeichen – beispielsweise kleine Dreiecke, Vierecke, Sterne etc. – hinzufügen. Platzieren Sie einige so, dass diese leicht zu finden sind und andere so, dass der Betrachter des Bildes durchaus etwas suchen muss, um alles zu finden. Die Aufgabe für Ihren Angehörigen ist es dann, diese kleinen geometrischen Figuren zu entdecken und farbig zu markieren.

Schüttelrätsel und Wortsalat

Die Konzentration und verbalen Fähigkeiten fördern Schüttelrätsel. Hier sind einzelne Wörter gesucht, deren Buchstabenreihenfolge durcheinander gebracht wurde, sodass gewissermaßen ein Wortsalat entstanden ist. Bekannte Wörter werden dabei meist sehr schnell erkannt und können in der richtigen Reihenfolge zusammengesetzt werden. Bei Begriffen, die Ihre Angehörigen seltener benutzen, werden diese aber etwas Zeit brauchen, um das Rätsel zu entschlüsseln.

Auch dann, wenn dies nicht immer fehlerfrei gelingt, so ist doch die Konzentration auf die einzelnen Aufgaben förderlich für den Erhalt der kognitiven Funktionen. Um zu viele Misserfolgserlebnisse zu vermeiden, sollten Sie jedoch keine zu schweren Aufgaben wählen und dann, wenn Ihr Angehöriger mehrere Übungen nicht lösen konnte, eine geringere Schwierigkeitsstufe wählen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 09.03.2014 aktualisiert.

Schlagwörter:

Kategorien: Demenz

Bewerten Sie diesen Artikel

Die Konzentration mit einfachen Übungen fördern
Vielen Dank.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Gymnastik: Tipps für Übungen mit dementen Menschen

Bewegung ist in jedem Alter wichtig, doch gerade Senioren profitieren besonders von Gymnastikübungen. Dadurch werden viele Sinne positiv angeregt, die dazu beitragen, das Wohlbefinden… Artikel lesen ›

10-Minuten-Aktivierung bei Demenz

Je weiter eine Demenz fortschreitet, desto mehr reduziert sich auch die Konzentrationsfähigkeit der Erkrankten. Ute Schmidt-Hackenberg entwickelte daher ein auf 10 Minuten begrenztes Verfahren,… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Gymnastik: Tipps für Übungen mit dementen Menschen

10-Minuten-Aktivierung bei Demenz

Demenz

Demenz

Demenz ist Oberbegriff für Erkrankungen des Gehirns, die vorwiegend im Alter auftritt. Sie beeinträchtigt unter anderem das Gedächtnis, das Denkvermögen, die Sprache, Motorik, Orientierung, aber auch die Gemütslage und die sozialen Fähigkeiten.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.