Die private Pflegeversicherung als Zusatzabsicherung

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Die immensen Kosten der Pflegeversorgung von Angehörigen können einem große Sorgen bereiten. Durch die frühzeitige Absicherung durch eine zusätzliche private Pflegeversicherung kann man die monatlich selbst zu tragenden Kosten stark senken.

Die Gesetzliche Pflegeversicherung selten kostendeckend

Durch den demografischen Wandel hat sich die Alterspyramide umgekehrt. Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr so, wie bei Einführung geplant. Die Folgen sind gravierend: Immer geringere Beträge werden für die Unterbringung von Verwandten in Heimen oder die ambulante Versorgung gezahlt. Aber was tun, wenn man selbst nicht in der Lage ist, den Angehörigen zu versorgen. Was ist, wenn der Vater eine 24-Stunden-Betreuung benötigt?

Es gibt nun zwei verschiedene Möglichkeiten, sich privat zu versichern.

  • Die Pflegekostenversicherung übernimmt die Kosten, die die gesetzliche Pflegekasse nicht übernimmt.
  • Mit der Pflegetagegeldversicherung kann man ein vorher festgelegtes Tagegeld ausschütten lassen.

Abschluss einer privaten Pflegeversicherung

Beim Abschluss einer privaten Pflegeversicherung sollte man darauf achten, dass bestimmte Kriterien erfüllt werden. Zum einen ist es wichtig, dass die Leistungen in allen drei Pflegestufen erbracht werden. Gerade die dritte Pflegestufe ist besonders kostenintensiv. Sinnvoll ist auch die Beitragsbefreiung, wenn man die Ausschüttung von Leistungen benötigt und die zeitliche Unbegrenztheit der Versicherung.

Achten Sie unbedingt vorher darauf, ob Sie die monatlichen Beiträge einer Pflegezusatzversicherung auch in Zukunft leisten können. Sollte es zum Beispiel zu einer Arbeitslosigkeit kommen, können die Versicherungskosten schnell zu viel werden und man muss die Versicherung wieder kündigen.

Was kostet die private Pflegeversicherung?

Sie können sich kostenlos bei jedem Krankenversicherer eine Auskunft über die monatlichen Beiträge einer privaten Pflegeversicherung einholen. Besonders sinnvoll ist die private Pflegeversicherung für Kinderlose.

Wir klären Sie auf was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 25.03.2014 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Vielen Dank.


Versicherung & Finanzen


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Pflegezusatzversicherung: Gut versorgt im Pflegefall

Im Alter gut versorgt zu sein, ist sehr wichtig. Besonders bei steigender Lebenserwartung. Doch die Kosten bei einer Pflegebedürftigkeit können schnell ins Unermessliche wachsen.… Artikel lesen ›

So vergleichen Sie private Pflegezusatzversicherungen

Die Pflegeversicherung als Pflichtversicherung reicht im Allgemeinen nicht aus, um ausreichend versorgt zu sein, wenn Sie oder ein Angehöriger zum Pflegefall werden. Es ist… Artikel lesen ›

So erkennen Sie die Unterschiede der Pflegezusatzversicherungen

Interessieren Sie sich für eine Pflegezusatzversicherung, damit Sie finanziell abgesichert sind, werden Sie wahrscheinlich von den vielen Angeboten der Versicherungsunternehmen verwirrt sein. Im Wesentlichen… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Pflegezusatzversicherung: Gut versorgt im Pflegefall

So vergleichen Sie private Pflegezusatzversicherungen

So erkennen Sie die Unterschiede der Pflegezusatzversicherungen

Lohnt es sich, eine private Pflegezusatzversicherung abzuschließen?

Pflegebahr: Nützlich oder unsinnig?

Private Pflegeversicherung

Jeder möchte im Pflegefall möglichst gut abgesichert sein. Deshalb stellt sich schnell die Frage, ob eine private Pflegezusatzversicherung lohnenswert wäre. Seit 2013 wird die Pflegetagegeldversicherung ("Pflege-Bahr") sogar staatlich gefördert. Damit auch Sie im Pflegefall bestens versichert sind, haben wir Ihnen einige Artikel zu dem Thema private Zusatzversicherungen zusammengetragen.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.