OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Vorteile bietet der Schwerbehindertenausweis

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Ab einem Behinderungsgrad von mindestens 50 hat Ihr Angehöriger Anspruch auf einen Schwerbehindertenausweis. Mit diesem kann er sogenannte „Nachteilsausgleiche“ in Anspruch nehmen. Was welches Behördenkürzel bedeutet und was dies für Ihren Angehörigen für Vorteile bringt, erfahren Sie hier.

Die zuständige Behörde, zum Beispiel das Versorgungsamt, trägt auf der Rückseite des Schwerbehindertenausweises sogenannte Merkzeichen ein. Diese Merkzeichen zeigen, welche Auswirkung die Behinderung hat und welche Maßnahmen damit in Anspruch genommen werden dürfen.

Befreiung von der Rundfunkgebühren-Pflicht (GEZ)

Ihr Angehöriger kann sich durch das Merkzeichen "RF" von der GEZ befreien und erhält unter Umständen auch eine Gebührenermäßigung beim Telefonhauptanschluss. Dazu müssen Sie den Ausweis bei der GEZ oder bei der Telekom mit einem entsprechenden Ausweisformular vorlegen.

Ständige Begleitung

Wenn festgestellt wird, dass Ihr Angehöriger eine ständige Begleitung benötigt (Merkzeichen "B"), erhält diese Begleitung Vergünstigungen. So kann Ihr Angehöriger Sie oder eine andere Person im öffentlichen Personennahverkehr kostenlos mitnehmen. Dies gilt ohne eine Kilometer-Einschränkung.

Diese Regelung gilt auch, wenn Ihr Angehöriger selbst ein Ticket ziehen muss. Weiterhin erhält Ihr Angehöriger bei Besuchen von öffentlichen Veranstaltungen oder Einrichtungen entweder selbst einen ermäßigten Eintritt oder aber die Begleitperson muss weniger oder eventuell gar nichts zahlen.

Kilometerpauschale oder Ermäßigung der Kraftfahrsteuer

Beim Kennzeichen "G" ist die Teilnahmefähigkeit im bzw. am Straßenverkehr stark beeinträchtigt. Ihr Angehöriger kann dadurch Vergünstigungen bei der Lohn- und Einkommenssteuer erreichen: Er kann eine Kilometerpauschale in Anspruch nehmen. Dafür muss er keinen Nachweis einreichen. Diese Pauschale beläuft sich auf 900 Euro. Der Wert ergibt sich aus der Rechnung von 3000 Kilometern Fahrt bei 30 Cent pro Kilometer.

Alternativ kann Ihr Angehöriger bei höheren Fahrtkosten auch bei einer Überschreitung der Grenze von 3000 Kilometern die behindertenbedingten Fahrten geltend machen. Dazu muss er ein Fahrtenbuch vorlegen.

Weiterhin können Sie für Ihren Angehörigen einen Freifahrtausweis für die Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr erhalten. Alternativ ist eine Ermäßigung bei der Kraftfahrzeugsteuer in Höhe von 50 Prozent möglich. Dazu ist erforderlich, dass das Auto auf den Namen Ihres Angehörigen zugelassen ist.

Umfassende Hilfe bei außergewöhnlicher Gehbehinderung

Meist wird nur noch Rollstuhlfahrern das Merkzeichen "aG", "außergewöhnlich gehbehindert", zugebilligt. Hier bestehen vier verschiedene Ansprüche für Ihren Angehörigen, die Sie geltend machen können. Wie im vorherigen Punkt beschrieben können Ansprüche geltend gemacht werden, die auch beim Merkzeichen "G" aufgeführt sind. Darüber hinaus erhält Ihr Angehöriger einen Parkausweis für Behindertenparkplätze, wenn das Fahrzeug auf ihn zugelassen ist. Dafür ist ein Antrag erforderlich.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 10.03.2014 aktualisiert.


Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.