OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ehrenamt in der Pflege – jeden Tag eine gute Tat

Kostenlose Online-Pflegeschulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende. Jetzt Kurs besuchen

Wird ein geliebter Mensch pflegebedürftig, entsteht für den pflegenden Angehörigen eine enorme seelische Belastung. Neben der täglichen Pflege kommen zahlreiche weitere Aufgaben auf ihn zu. Ehrenamtliche Helfer können dem Angehörigen einen Teil der Last von den Schultern nehmen. Auch Sie können sich ehrenamtlich engagieren und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen unterstützen. Welche Möglichkeiten sich dafür anbieten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Haben Sie ein bisschen Zeit übrig und möchten damit etwas Sinnvolles anfangen? Dann schenken Sie Ihre Zuwendung doch einfach mal den Menschen, die diese wirklich benötigen. Ganz nach dem Motto "Jeden Tag eine gute Tat" ist das Ehrenamt in der Pflege eine ideale Gelegenheit, anderen Menschen eine Freude zu bereiten.

Wie Sie sich in der Pflege ehrenamtlich engagieren können

Eine pflegebedürftige Person kann niemals genug Pflege erhalten. Denn neben der aufwendigen körperlichen und medizinischen Versorgung gerät die seelische Pflege oftmals in den Hintergrund. Das Pflegepersonal ist überfordert, Angehörige sind zu stark belastet. Genau hier können Sie mit Ihrer "guten Tat" helfen. Schenken Sie beispielsweise einem demenzkranken Menschen Ihre Zuwendung – das tut nicht nur dem Patienten gut. Auch die Angehörigen werden damit zeitweise entlastet.

Pflegebedürftige Personen sind von der Monotonie des Alltags bedroht: jeden Tag die gleiche Prozedur. Ein bisschen Vielfalt im Alltag schadet nicht. Im Gegenteil, mit einer kleinen Portion Abwechslung erhalten Pflegebedürftige ein ganz neues Lebensgefühl. Neue Menschen und neue Aufgaben bieten neue Anreize, die den Patienten jeden Tag aufs Neue guttun.

Wie können Sie sich ehrenamtlich engagieren?

Es gibt viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten für ein Ehrenamt in der Pflege. Am meisten spielt das ehrenamtliche Engagement jedoch bei Demenzpatienten eine Rolle. Die Aufgaben sehen hier sehr unterschiedlich aus:

  • gemeinsame Lesestunden
  • gemeinsame Spaziergänge
  • Haushaltshilfen
  • Gedächtnistraining
  • gemeinsames Musizieren
  • Sportangebote

Diese Möglichkeiten der sogenannten niedrigschwelligen Betreuungsangebote sind sehr leicht zu realisieren. Sie als ehrenamtlicher Helfen sollen jedoch nicht die Pflege ersetzen. Dies bleibt Aufgabe der professionellen Pflegefachkräfte.

Wo Sie genau gebraucht werden, erfahren Sie entweder direkt bei den Pflegeheimen oder aber über Agenturen und Anlaufstellen in Ihrer Stadt sowie verschiedenen Internetseiten, wie beispielsweise www.engagiert-in-deutschland.de. Hier erhalten Sie die nötigen Informationen, wie Sie einen pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörige unterstützen können. Es gibt weiterhin spezielle Kurse, in denen ehrenamtliche Helfer für die Pflege ausgebildet werden.

Ehrenamtliche Unterstützung der Angehörigen

Ganz alltägliche Arbeiten können auch dem Angehörigen eines Pflegebedürftigen abgenommen werden. Hierfür bedarf es noch nicht einmal einer besonderen Ausbildung. Behördengänge, Einkäufe oder Haushaltsarbeiten können erledigt werden. Der Angehörige kann diese Zeit für sich nutzen.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Ehrenamt in der Pflege – übrigens auch für Jugendliche. Alle ehrenamtlichen Optionen haben eins gemeinsam: Sie schenken einer bedürftigen Person die nötige Zuwendung und entlasten gleichzeitig den pflegenden Angehörigen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.04.2015 aktualisiert.

Kategorien: Pflege

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.