OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Entscheidungen treffen mit Alzheimer ist eine Kunst für sich

Kostenlose Online-Pflegeschulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende. Jetzt Kurs besuchen

Kino oder Theater? Museum oder Fußballstadion? Entscheidungsschwierigkeiten sind ein ganz klassisches Symptom bei Demenz. So wird es für den Demenzkranken immer schwerer, zwei Dinge gegeneinander abzuwägen. Erfahren Sie, wie Sie Ihrem Angehörigen bei der Entscheidungsfindung helfen können.

Demenzerkrankte sind verunsichert

Die Schwierigkeiten bei der Entscheidungsfindung liegen unter anderem auch an der zunehmenden Konzentrationsschwäche. Außerdem sind die Erkrankten meist sehr verunsichert durch die fortschreitende Demenz. Sie versuchen die richtige Entscheidung zu treffen und möchten auf gar keinen Fall einen Fehler machen.

Dies führt zu einem langen Grübeln, das allerdings immer wieder mit der Konzentrationsschwäche kollidiert. Dann beginnt der Entscheidungsprozess meist von vorne. So kreisen die Gedanken des Demenzkranken häufig lange um die eine Sache, ohne zu einer Entscheidung zu kommen. Der Entscheidungsprozess ist dabei sehr anstrengend für die Erkrankten und führt letztlich zu keiner Lösung und damit auch zu Frustration.

Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihrem Angehörigen solche Entscheidungen nur zumuten, wenn er dazu in der Lage ist. Wenn Sie Schwierigkeiten bei dem Entscheidungsprozess bemerken, sollten Sie Ihre Fragestellung ändern.

Helfen Sie Ihren Angehörigen, Entscheidungen zu treffen

  • Stellen Sie einfache Fragen, die der Demenzkranke mit Ja oder Nein beantworten kann.
  • Stellen Sie maximal zwei Möglichkeiten zur Verfügung.
  • Überfordern Sie Ihren Angehörigen nicht.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 12.03.2014 aktualisiert.

Kategorien: Alzheimer

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.