OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Frühere Diagnose von Alzheimer bereits heute möglich

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Neuste Forschungsergebnisse bestätigen, dass die Alzheimer-Erkrankung schon sehr viele Jahre vor der Diagnose Demenz beginnt. Eine Früherkennung der Erkrankung ist seit kurzem möglich und wird in einer neuen internationalen Studie auch an Standorten in Deutschland angewandt. Ziel der Studie ist es, den Gedächtnisverlust zu stoppen und einer Demenz frühzeitig entgegenzuwirken.

Frühzeitige Diagnose möglich

Die Forschung läuft auf Hochtouren und arbeitet fieberhaft daran, der Hirnerkrankung den Schrecken zu nehmen. Zukünftig wird die Alzheimer-Krankheit deutlich früher diagnostiziert werden. Mithilfe von modernen Biomarkern gelingt es heute, die Diagnose frühzeitig und mit hoher Sicherheit zu treffen. Im Rahmen von klinischen Studien wie der weltweiten Studie Scarlet Road kommt dieses neue Verfahren bereits zum Einsatz.

Frühzeitige Diagnose möglich

Die Forschung läuft auf Hochtouren und arbeitet fieberhaft daran, der Hirnerkrankung den Schrecken zu nehmen. Zukünftig wird die Alzheimer-Krankheit deutlich früher diagnostiziert werden. Mithilfe von modernen Biomarkern gelingt es heute, die Diagnose frühzeitig und mit hoher Sicherheit zu treffen. Im Rahmen von klinischen Studien wie der weltweiten Studie Scarlet Road kommt dieses neue Verfahren bereits zum Einsatz.

10 Zentren in Deutschland bieten Betroffenen die Möglichkeit, an der innovativen Alzheimer-Studie namens SCarlet RoAD teilzunehmen. Ziel der Studie ist neben der Früherkennung vor allem die rechtzeitige Behandlung und Vorbeugung von Gedächtnisverlust.

Die Studie arbeitet mit modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen, um eine sehr frühe Diagnose stellen zu können. Diese schafft die Voraussetzung, die Erkrankung bereits im Frühstadium zu behandeln.

Ziel des in der Erprobung befindlichen Prüfmedikaments ist es, die Gedächtnisfunktion zu erhalten und das Fortschreiten der Krankheit zu verzögern oder möglicherweise zu stoppen – noch bevor eine erhebliche Schädigung der Nervenzellen eingetreten ist.

Teilnehmer für Studien gesucht

Die Alzheimer-Studie richtet sich an Teilnehmer im Alter von 50 bis 85 Jahren, die in den vergangenen 12 Monaten einen fortschreitenden Gedächtnisverlust bemerkt haben. Dieser sollte auch Angehörigen und Freunden bereits aufgefallen sein. Während der Studie profitieren die Teilnehmer von einer intensiven medizinischen Betreuung.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 09.03.2014 aktualisiert.

Schlagwörter: ,

Kategorien: Demenz

Bewerten Sie diesen Artikel

Frühere Diagnose von Alzheimer bereits heute möglich
Vielen Dank.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

7 Tipps zur regelmäßigen, ausgewogenen Ernährung Demenzerkrankter

Ältere Menschen sind von Mangel- und Unternährung bedroht. Im Alter nimmt der Appetit ab. Bei einer beginnenden Demenz wird das Essen häufig vergessen oder… Artikel lesen ›

Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen: Alzheimer oder nicht?

Die Alzheimer-Krankheit hat viele Auswirkungen und zeigt daher Beschwerden, die auch auf andere Erkrankungen hindeuten könnten. Dies ist ein Grund, warum man sich in… Artikel lesen ›

Viele Symptome deuten auf eine beginnende Alzheimer-Krankheit hin

Meist werden hauptsächlich Vergesslichkeit und Schusseligkeit mit der Alzheimer-Krankheit in Verbindung gebracht. Es gibt jedoch etliche weitere Symptome, die den Verdacht erhärten, an dieser… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Sind Demenz und Alzheimer das Gleiche?

Ähnliche Kurse

7 Tipps zur regelmäßigen, ausgewogenen Ernährung Demenzerkrankter

Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen: Alzheimer oder nicht?

Viele Symptome deuten auf eine beginnende Alzheimer-Krankheit hin

Alzheimer-Risikodiagnosetests jetzt in ganz Deutschland möglich

Demenz: Welche Rolle spielt das Schlafhormon Melatonin?

Demenz

Demenz

Demenz ist Oberbegriff für Erkrankungen des Gehirns, die vorwiegend im Alter auftritt. Sie beeinträchtigt unter anderem das Gedächtnis, das Denkvermögen, die Sprache, Motorik, Orientierung, aber auch die Gemütslage und die sozialen Fähigkeiten.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.