OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fünf wichtige Gründe für gute Zahnpflege bei Pflegebedürftigen

Kostenlose Online-Pflegeschulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende. Jetzt Kurs besuchen

Manche meinen, dass Mund- und Zahnpflege im Alter nicht mehr so wichtig ist und geben der Mundgesundheit nicht die nötige Wertschätzung. Die Annahme, im Alter wäre die Gefahr einer Parodontitis oder Karies weniger gefährlich, trügt. Hier finden Sie Gründe für die Zahnpflege bei Pflegebedürftigen.

MundhygieneFoto: © Benny1900 | Pixabay.com

Im Gegenzug zu anderen Organen verändert sich im Mund eines älteren Menschen nicht sehr viel. Die Mundschleimhaut wird weder runzelig und auch die Zähne werden nicht spröde. Die Speichelproduktion arbeitet nach wie vor und die Kraft der Kaumuskulatur lässt auch nicht nach. Die Entstehung von Karies und Parodontitis mit ihren Folgen bahnt sich bei mangelnder Zahnpflege genauso ihren Weg wie in jungen Jahren.

Diese Gründe sprechen für die Wichtigkeit der Mund- und Zahnpflege

  • 1. Bakterien im Mund, auf den Zähnen und auf Zahnprothesen können bis in die Lunge eintreten und eine Lungenerkrankung entstehen lassen.
  • 2. Oft werden Mund- und Zahnprobleme lange ignoriert, bis Zähne notfallmäßig entfernt werden müssen. Ein Verlust der Kaufunktion ist die Folge, wenn Zähne nicht mehr ersetzt werden können.
  • 3. Es bedeutet einen großen Verlust an Lebensqualität, wenn das Essen nicht mehr über den Mund aufgenommen werden kann oder wenn das Essen passiert werden muss.
  • 4. Ungenügende Zahnpflege führt zu Zahnschmerzen, die oft mit Schmerzmittel behandelt werden müssen. (Jedes Schmerzmittel hat auch Nebenwirkungen!)
  • 5. Studien zufolge sterben Personen mit schlechtem Mund- und Zahnstatus eher als Personen mit gutem.

Fazit: Mundpflege spart Zeit, weil Nahrung leichter aufgenommen wird und Zahnbehandlungen viel seltener organisiert werden müssen. Dies verbessert die Lebensqualität des Pflegebedürftigen erheblich.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 03.02.2017 aktualisiert.

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.