OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesunde Ernährung zur Vorbeugung einer Demenz-Erkrankung


Mit einer gesunden und ausgewogenen Kost auf der Basis einer hochwertigen, überwiegend pflanzlichen Ernährung mit hohem Rohkostanteil kann der Demenz-Erkrankung vorgebeugt und auch der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden.

Demenz – eine Alterserkrankung, die in engem Zusammenhang mit der Ernährung steht

Die Demenz ist eine Erkrankung, die im höheren Alter auftritt und deren Ursache unter anderem auch ernährungsbedingt sein kann. Inzwischen weiß man, dass Diabetes mellitus aber auch zu hoher Blutdruck zu Gefäßveränderungen führen und somit die Krankheitsentstehung begünstigen kann.

Diabetes und Bluthochdruck wiederum können sowohl in ihrer Entstehung als auch in ihrem Verlauf durch ernährungstherapeutisches Vorgehen positiv beeinflusst werden. Daher kann auch der Demenz mithilfe geeigneter diätetischer Maßnahmen vorgebeugt werden.

Ernährungstipps zur Vorbeugung altersbedingter Demenz

Aktuelle Studien belegen, dass ein hoher Cholesterinspiegel an der Entstehung von Demenz wesentlich beteiligt ist. Oberstes Präventionsziel ist daher die dauerhafte Senkung des Cholesterinspiegels. Derzeit geht man davon aus, dass die Mittelmeerküche hierfür besonders geeignet ist. Eine mediterrane Kost, die

  • viel Obst,
  • Gemüse und
  • Vollkornprodukte,
  • regelmäßig Fisch statt Fleisch sowie
  • Olivenöl oder Rapsöl

enthält, kann wesentlich zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen. Zudem senkt auch eine Handvoll Walnüsse täglich oder ein geriebener Apfel pro Tag die Cholesterinwerte. Wer sich zusätzlich regelmäßig bewegt, Übergewicht abbaut und den Nikotinkonsum einstellt, verringert sein Risiko sehr deutlich und wirkt auch Folgeerkrankungen entgegen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.04.2015 aktualisiert.

Schlagwörter: ,

Kategorien: Demenz, Ernährung

Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Demenz

Demenz ist Oberbegriff für Erkrankungen des Gehirns, die vorwiegend im Alter auftritt. Sie beeinträchtigt unter anderem das Gedächtnis, das Denkvermögen, die Sprache, Motorik, Orientierung, aber auch die Gemütslage und die sozialen Fähigkeiten.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.