OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gruppenübungen zum lustigen Berufe-Raten gestalten

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Mit Ihren Angehörigen sowie deren Freunden und anderen Verwandten können Sie die Erinnerung an die frühere Berufstätigkeit aufleben lassen, indem Sie eine Gruppenübung zu diesem Thema gestalten. Wie kann dies auf unterhaltsame Weise gelingen?

Berufe raten als Übung für jedermann

Berufe spielen im Leben eine große Rolle: Von der Lehrzeit bis zur Rente ist die tägliche Arbeit etwas, das das Leben strukturiert und auch später noch in den Erinnerungen eine Rolle spielt. Daher eignet sich dieses Thema ideal für Übungen, die Sie mit Ihren Angehörigen sowie deren Freunden und anderen Verwandten durchführen können.

Die Einstimmung mit berufstypischen Gegenständen

Viele Berufe werden mit typischen Handlungen oder Gegenständen assoziiert. So denkt man etwa bei einem Tischler an die Säge, bei einen Holzfäller an die Axt, bei einem Maler an den Pinsel oder bei einem Informatiker an den PC. Wenn Sie also mit Ihren Angehörigen und deren Freunden eine unterhaltsame Gruppenübung gestalten möchten, dann können Sie eine angenehme Einstimmung schaffen, indem Sie einige dieser typischen Gegenstände sammeln und Ihre "Teilnehmer" danach fragen, zu welchen Berufen diese passen könnten.

Manche Beispiele lassen sich bestimmt auch mehren Berufen zuordnen, sodass Sie je nachdem danach fragen können, was man mit dem jeweiligen Gerät noch alles machen könnte.

Was passt nicht dazu? – ein Assoziationsspiel

Eine weitere Übung kann so aussehen, dass Sie jeweils Bilder von verschiedenen Gegenständen zeigen, die zu einem ganz bestimmten Beruf passen. Darunter soll es aber immer ein Objekt geben, das nicht zu den anderen passt und Aufgabe Ihrer Angehörigen sowie der weiteren Gäste ist es, genau dieses Objekt herauszufinden.

Einen Tischler können Sie beispielsweise mit einem Hammer und Nagel, einem Stück Holz und einer Säge symbolisieren. Wenn Sie unter diese Utensilien eine Gießkanne "mogeln", dann wird Ihren Zuhörern bestimmt schnell auffallen, dass diese eigentlich nicht dazu gehört.

Pantomimisch Berufe vorstellen

Besonders lustig ist es wenn Sie Berufe auch pantomimisch darstellen, also versuchen etwas, was man mit den jeweiligen Tätigkeiten verbindet, nachzustellen. So können Sie beispielsweise nachstellen wie ein Maler eine Wand streicht oder wie ein Läufer rennt. Hier können Sie für jeden Ihrer Gäste und auch Ihre Angehörigen jeweils eine eigene kleine Darstellung vorbereiten.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 09.03.2014 aktualisiert.

Schlagwörter: ,

Kategorien: Demenz

Bewerten Sie diesen Artikel

Gruppenübungen zum lustigen Berufe-Raten gestalten
4 Sternen.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wie stelle ich einen Antrag bei meiner Pflegekasse? Wie wird ein Pflegegrad ermittelt?

Kostenlose Online-Beratung!


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Demenz

Demenz

Demenz ist Oberbegriff für Erkrankungen des Gehirns, die vorwiegend im Alter auftritt. Sie beeinträchtigt unter anderem das Gedächtnis, das Denkvermögen, die Sprache, Motorik, Orientierung, aber auch die Gemütslage und die sozialen Fähigkeiten.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.