Hat Ihr Angehöriger Anspruch auf individuelle Pflege?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Ist ein Angehöriger pflegebedürftig und Sie können die Pflege nicht übernehmen, wünschen Sie sich sicherlich, dass Ihr Angehöriger dennoch eine individuelle Pflege erhält, die sich ganz nach seinen Bedürfnissen und Wünschen richtet.

Kein gesetzlicher Anspruch vorhanden

Einen Anspruch auf individuelle Pflege gibt es nicht. Allerdings gibt es einige Möglichkeiten, wie Ihr Angehöriger dennoch diese Form der Pflege beanspruchen kann. Allerdings müssen Sie gegebenenfalls Abstriche machen, da die üblichen Formen Individualität nur in begrenztem Maße bieten können.

24-Stunden-Pflege bietet persönliche Betreuung

Die wahrscheinlich persönlichste Betreuung, die Sie für Ihren Angehörigen finden können, ist eine 24-Stunden-Pflege. Die Betreuerin lebt bei diesem Model in Haus oder Wohnung Ihres Angehörigen. Allerdings haben Sie beziehungsweise der Pflegebedürftige keinen Anspruch auf diese Pflegeform.

Wenden Sie sich an eine Vermittlungsagentur oder die Arbeitsagentur, kann es sein, dass Sie sich auf eine Wartezeit einstellen müssen. Im Allgemeinen werden zwar Arbeitskräfte schnell gefunden, wenn Sie jedoch besondere Ansprüche haben, kann es etwas dauern.

Pflegeheime mit individueller Pflege

Allerdings finden Sie auch bei anderen Formen immer wieder Anbieter, die großen Wert auf eine individuelle Betreuung legen. Ist Ihnen dieses besonders wichtig, müssen Sie bei Suche nach einem Pflegeheim speziell suchen oder im ersten Gespräch danach fragen. Bietet ein Heim diese Pflege an, betont sie dies in der Regel auf ihrer Homepage oder in Flyern. Damit die Persönlichkeit Ihres Angehörigen ausreichend beachtet werden kann, muss die Anzahl der Altenpfleger ausreichend hoch sein, sodass für jeden Bewohner genug Zeit vorhanden ist.

Pflegestufe für Einzug notwendig

Damit Ihr Angehöriger allerdings in ein Pflegeheim einziehen kann, benötigt er eine Pflegestufe. Wurde bisher noch keine vergeben, wenden Sie sich an seine Krankenkasse und teilen Sie Ihr Anliegen mit. Die Kranken- beziehungsweise Pflegekasse wird Ihnen ein Formular zukommen lassen, welches Sie ausgefüllt zurückschicken.

Es meldet sich dann ein Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse (MDK), der bei einem Termin mit Ihnen und dem Pflegebedürftigen den Grad der Pflegebedürftigkeit feststellt. Anhand seiner Erkenntnisse erstellt er ein Gutachten und teilt Ihren Angehörigen in die Pflegestufe 1 bis 3 ein, sofern er eine Pflegebedürftigkeit erkennt.

Pflegestufe 0 bei Demenz

Ist Ihr Angehöriger an Demenz erkrankt, hat er die Möglichkeit, die Pflegestufe 0 zu erhalten. Da die üblichen Pflegestufen sich überwiegend an der Grundpflege orientieren, werden die Erkrankten in diesem System nicht erfasst, sodass man für sie die Pflegestufe 0 eingeführt hat. Auch mit dieser Einstufung ist es möglich, Leistungen für die Bezahlung eines Pflegeheims zu bekommen.

Anspruch auf vollstationäre Pflege

Nach Paragraph 43 des Sozialgesetzbuches hat Ihr Angehöriger nun einen Anspruch auf eine vollstationäre Pflege in einem Pflegeheim. Da allerdings die häusliche Pflege (oder zumindest teilstationäre Pflege) immer Vorrang hat, muss diese Möglichkeit ausgeschöpft sein. Haben Sie ein Pflegeheim gefunden, das individuelle Pflege anbietet, wenden Sie sich an die Heimleitung und beantragen ein Zimmer.

Es ist aber möglich, dass alle Plätze vergeben sind und sich Ihr Angehöriger auf die Wartelisten setzen lassen muss. Sie werden in diesem Fall benachrichtigt, wenn ein Zimmer freigeworden ist. Natürlich steht es Ihnen frei, während der Wartezeit ein anderes Heim in Anspruch zu nehmen.

Wir klären Sie auf was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 22.04.2015 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Hat Ihr Angehöriger Anspruch auf individuelle Pflege? 4,00 von 5 Sternen. 8 Stimmen


Pflegebedürftigkeit


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Verhinderungspflege – Urlaub von der Pflege

Verhinderungspflege: Auch pflegenden Angehörigen steht "Urlaub von der Pflege" zu. Die Pflegeversicherung finanziert bis zu 6 Wochen die sogenannte Verhinderungspflege, auch Urlaubspflege genannt. Wem… Artikel lesen ›

Was tun, wenn sich der Angehörige im Pflegeheim nicht wohlfühlt?

Mit großer Sorgfalt und mit dem Einverständnis Ihres Vaters haben Sie für ihn ein gutes Pflegeheim ausgesucht. Seitdem er dort wohnt, klagt er ständig,… Artikel lesen ›

So unterscheiden Sie die verschiedenen Angebote der Pflege

Machen Sie sich auf die Suche nach einem Pflegedienst, weil Sie Unterstützung bei der Pflege eines Angehörigen wünschen, fühlen Sie sich wahrscheinlich von zahlreichen… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Darf man den Pflegedienst wechseln?

Was ist der Unterschied zwischen einem Pflegeheim und einer Pflege-WG?

Was muss bei der privaten Einstellung einer rund-um-die-Uhr-Pflegekraft beachtet werden?

Kann man im Pflegeheim Probewohnen?

Habe ich einen Anspruch auf einen Heimplatz?

Ähnliche Kurse

Verhinderungspflege – Urlaub von der Pflege

Was tun, wenn sich der Angehörige im Pflegeheim nicht wohlfühlt?

So unterscheiden Sie die verschiedenen Angebote der Pflege

So wird individuelle Pflege bewertet

Diese Leistungen können Sie bei individueller Pflege erwarten

Feststellung der Pflegebedürftigkeit

Die Feststellung der Pflegebedürftigkeit ist der erste Schritt zum Pflegegeld. Wer die Pflegebedürftigkeit feststellt oder wie Sie Widerspruch gegen die Feststellung einlegen, erfahren Sie hier.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.