Hier finden Sie Hilfe, wenn Ihr Angehöriger an Diabetes erkrankt ist

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Die Erkrankung an Diabetes wirkt sich auf das Leben des Betroffenen aus und stellt pflegende Angehörige vor besondere Herausforderungen. Nutzen Sie für Fragen rund um dieses Thema das vielfältige Angebot an Internetportalen. Einen Überblick erhalten Sie hier.

Rund um das Thema Diabetes und wie man damit leben kann, können sich sehr vielfältige Fragen ergeben. Nehmen Sie sich die Zeit und informieren Sie sich auf den verschiedenen Internetseiten.

Einen Überblick bietet die Deutsche Diabetes-Gesellschaft

Sehr informativ und sehr umfassend können Sie sich über die Internetseite der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) informieren. Diese Seite bietet Ihnen einen Überblick über den Stand der Forschung und unter "Links" finden Sie eine Übersicht über alle Internetseiten zu diesem Thema.

Diabetes und Rechtsfragen

Durch eine Diabetes-Erkrankung kommt es nicht selten zu rechtlichen Problemen der Betroffenen. Diese können sich im Berufsleben, im Straßenverkehr oder auch bei Versicherungen ergeben. Leider ist es sehr schwer eine Rechtsberatung zu finden, welche diesen speziellen Problemen gerecht wird.

Um diese Lücke zu schließen hat die DDG nun eine entsprechende Internetseite geschaffen, welche unter www.diabetes-und-recht.de zu erreichen ist. Betroffene erhalten hier fachkompetente Information und Beratung, die kostenfrei und ggf. anonym genutzt werden kann.

Diabetes bei Kindern oder bei zusätzlicher Herzerkrankung

Wenn Diabetes bei Kindern diagnostiziert wird, so wirft dies ebenso spezielle Probleme auf, wie bei einer noch zusätzlich gegebenen Herzerkrankung. In diesen speziellen Fällen bietet die Stiftung " das zuckerkranke Kind" beziehungsweise die Stiftung " der herzkranke Diabetiker" gezielt Hilfe und Anregungen. Auf diesen Internetseiten finden Sie allgemeine Information und können mit Ihren Fragen an die jeweilige Stiftung heran treten.

Wir klären Sie auf was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 21.07.2014 aktualisiert.

Schlagwörter: ,

Kategorien: Krankheiten

Bewerten Sie diesen Artikel

Vielen Dank.



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Bei Diabetes Insulin, aber wie?

Viele Pflegebedürftigen leiden an Diabetes. Daher wird früher oder später die Injektion von Insulin notwendig. Es sind mittlerweile zahlreiche sogenannte Insulin-Pens auf dem Markt.… Artikel lesen ›

Erhöhtes Diabetes-Risiko durch Softdrink-Konsum

Wer täglich einen oder sogar mehr süße Softdrinks trinkt, hat ein um 20 Prozent höheres Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Dies brachte eine aktuelle… Artikel lesen ›

Alzheimer und Diabetes: Keine Angst vor Zusammenhängen

Haben Sie auch Studien gelesen, in denen ein Zusammenhang zwischen Alzheimer und Diabetes festgestellt worden ist? Jetzt sind Sie an Diabetes erkrankt und bekommen… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Bei Diabetes Insulin, aber wie?

Erhöhtes Diabetes-Risiko durch Softdrink-Konsum

Alzheimer und Diabetes: Keine Angst vor Zusammenhängen

Diabetes: Wann sind Erkrankte schwerbehindert?

Diabetes mellitus: Wann bestehen die Voraussetzungen für eine Schwerbehinderung?

Krankheiten

Krankheiten

Einer Pflegebedürftigkeit liegt immer mindestens eine Haupterkrankung zu Grunde. Die häufigsten Ursachen sind Demenz, Alzheimer, Parkinson und Schlaganfall. Hinzu kommen eine Ganze Reihe von Begleitkrankheiten.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.