OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Junge Pflegebedürftige: Alternativen zum Seniorenheim finden

Kostenlose Online-Pflegeschulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende. Jetzt Kurs besuchen

Es sollte ein ganz normaler Tag werden. Doch ein schlimmes Schicksal macht alle Lebenspläne zunichte. Ein plötzliches Ereignis reißt einen jungen Menschen aus dem vollen Leben und macht ihn zu einem Pflegebedürftigen der besonderen Art. Für junge Pflegebedürftige sind Seniorenheime meist nicht geeignet. Worauf müssen Sie bei der Wahl eines Heimplatzes achten?

Auch chronische und/oder fortschreitende Erkrankungen wie z. B. MS oder HIV/Aids, ALS oder Hepatitis können den Alltag allmählich zur Herausforderung werden lassen. Oft landen junge Pflegebedürftige in Altersheimen zusammen mit Achtzig bis Neunzigjährigen. Ein Alptraum für junge Menschen.

Gerade bei jungen Menschen, die ohne fremde Hilfe nicht mehr auskommen können und/oder von den Eltern aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr versorgt werden können, hängt viel davon ab, den richtigen Pflegeplatz zu finden. Aufgrund der geringen Anzahl dieser spezialisierten Einrichtungen kann der Pflegeplatz u. U. nicht in unmittelbarer Nähe des Wohnbereichs der Eltern oder Pflegebedürftigen sein.

Angehörige und Freunde fürchten vielleicht den Kontakt aufgrund der Entfernung zu verlieren. Doch ein richtiger Pflegeplatz auch in weiterer Entfernung lohnt sich. Diese Einrichtungen richten ihren Focus auf die Versorgung von jüngeren Pflegebedürftigen.

Worauf müssen Sie bei einem Pflegeplatz für junge Pflegebedürftige achten?

Es geht dabei vor allem darum:

  • Im Zusammenwohnen und Leben in einer Wohngemeinschaft mit Gleichgesinnten und Gleichaltrigen kann das persönliche Schicksal besser ertragen werden, was wiederum das persönliche Wohlbefinden positiv beeinflusst.
  • Die Einrichtung des Zimmers mit eigenen Möbeln und persönlichen Gegenstände ist in den groß bemessenen Einzelzimmern möglich und schafft Individualität und Geborgenheit.
  • Mittels aufwendig technischen Hilfsmitteln und einem besseren Pflegeschlüssel wird die individuelle Pflege und Versorgung der jungen Pflegebedürftigen gewährleistet.
  • Begleitende kontinuierliche Therapien wie Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie, Massagen etc. sind Teil der täglichen Verordnungen.
  • Durch Mithelfen bei der täglichen Versorgung, z. B. Tisch decken, abräumen, Gestaltung der Speisekarte, Wäsche zusammen legen, Hilfen beim Einkaufen u.v.m. wird "gebraucht werden" erlebt.
  • Zusammenleben mit Haustieren lassen Wünsche wahr werden.
  • Freizeitgestaltung und Ausüben von früheren Hobbys, z. B. Malen, Gartenpflege, Ausgehen in Bars, Computerarbeiten, Musik hören, usw. werden so weit wie möglich unterstützt und umgesetzt.
  • Ausflüge und Urlaub machen, um mal "raus" zu kommen zusammen mit Pflegekräften und/oder Angehörigen, trotz Pflegebedürftigkeit.
  • Teil der sozialen Gesellschaft zu sein und die Türen für Freunde und Bekannten immer offen sind.

Junge Menschen in einer entsprechenden Gemeinschaft denken nicht mehr so oft an das Unglück oder ihrer Krankheit, sondern entdecken wieder Fähigkeiten, die ihnen Spaß machen und sie zu Lachen bringen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.04.2015 aktualisiert.

Kategorien: Pflege zu Hause

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.