OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kalzium in der Ernährung älterer Menschen

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Heutzutage ist allgemein bekannt, warum Kalzium in der gesunden Ernährung nicht fehlen darf. Es wird schon von Geburt an vom Körper benötigt, um starke Knochen zu entwickeln und Komplikationen im Alter (Osteoporose, Knochenbrüche etc.) zu vermeiden. Wer in der Kindheit schlecht mit Kalzium versorgt war, kann auch später noch etwas tun. Hier ein paar wertvolle Tipps – denn besser spät als nie.

Jeder Vierte 50-Jährige und bereits jeder Zweite 75-Jährige hat poröse Knochen, Knochenbrüche sind vorprogrammiert. Es ist zwar wichtig, bereits in der Kindheit auf eine gute und ausreichende Kalziumversorgung zu achten, dennoch können die Knochen auch noch in späteren Jahren gestärkt werden. Bereits ein Liter kalziumreiches Heilwasser (mindestens 250mg Kalzium je Liter) sorgt dafür, dass der Knochenabbau im Alter deutlich langsamer voranschreitet. Einer Studie an über 4000 75-Jährigen Frauen zufolge kann auf diese Art und Weise das Alter der Knochen praktisch um sieben Jahre verjüngt werden.

Kalziumreiches Wasser

Zu guten und wichtigen Kalziumquellen zählen vor allem Milch und Milchprodukte, jedoch kann das Kalzium aus Heilwasser vom Körper ebenso gut aufgenommen werden. Liegt beim Betroffenen also eine Unverträglichkeit oder Abneigung gegenüber Milch und Milchprodukten vor, bieten kalziumreiche Wässer eine wichtige Alternative. Das Flaschenetikett gibt Auskunft darüber, wie viel Kalzium in einem Wasser enthalten ist.

Auch ältere Menschen können ihre Knochen mit Kalzium schützen

Französische Wissenschaftler untersuchten, ob kalziumreiches Wasser in der Lage ist, den Knochenabbau im Alter zu verlangsamen oder sogar aufzuhalten. An der Untersuchung nahmen Frauen im Alter von etwa 70 Jahren teil, die täglich weniger als 700 mg Calcium mit der Nahrung aufnahmen.

Über einen Zeitraum von etwa 6 Monaten erhielten einige der Frauen täglich einen Liter Wasser mit 596 mg Kalzium pro Liter. Untersuchungen des jeweiligen Knochenstoffwechsels zeigten, dass der Abbau der Knochen erheblich verlangsamt wurde. Im Vergleich dazu stellte man bei der Kontrollgruppe fest, dass sich der Knochenabbau sogar noch verstärkte, sie nahmen kalziumarmes Wasser mit nur 10 mg Kalzium pro Liter zu sich.

Ab einem Alter von etwa 35 Jahren beginnt der langsame Knochenabbau. Bei Frauen geht im Laufe der Wechseljahre die Produktion des Geschlechtshormons Östrogen zurück, dies beschleunigt den Knochenabbau noch zusätzlich.

So sichern Sie ihre Kalziumversorgung und stärken Ihre Knochen

  • tägliche Aufnahme von mindestens einem Liter Heilwasser mit mindestens 250 mg Kalzium
  • kalziumreiche Ernährungsweise (fettarme Milch und Milchprodukte, dunkelgrünes Blattgemüse, Sauerkraut, Feigen, Nüsse, Sojabohnen, Scholle, Vollkornbrot)
  • überwiegend basische Lebensmittel verzehren (Obst und Gemüse, Wasser mit viel Hydrogencarbonat).
  • auf ausreichende Versorgung mit Vitamin D achten (Sonnenlicht, fetter Fisch, Eigelb, Käse, Pilze und Lebertran
  • auf ausreichende Versorgung mit Vitamin K achten (grünes Gemüse und Hülsenfrüchte, Getreide, Innereien
  • auf ausreichende Versorgung mit Vitamin C achten (Gemüse und Obst)
  • viel Bewegung

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 21.04.2015 aktualisiert.

Kategorien: Ernährung

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.