OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kochen mit Senioren: Warum die Küche gut für Ihren Angehörigen ist

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Kochen stimuliert nicht nur die Sinne, Kochen ist Balsam für die Seele. Gemeinsames Kochen mit Ihrem Angehörigen kann wahre Wunder bewirken. Was aber können Sie am besten kochen und wie beziehen Sie Ihren pflegebedürftigen Angehörigen mit ein?

Stehen Sie meist in der Küche und bekochen Ihren Angehörigen? Oder aber bekommt Ihr Liebster täglich Besuch vom „Essen auf vier Rädern“? Wie wäre es denn, wenn Sie einmal gemeinsam kochen. Die Küchenarbeit zu zweit wird Ihrem Angehörigen richtig gut tun – und Spaß macht es auch!

Was kochen für Senioren?

Zunächst einmal müssen Sie sich ein Rezept überlegen. Hier können Sie Ihren Angehörigen direkt mit einbeziehen. Lassen Sie Ihrem Liebsten die Wahl: Er soll sich ein Rezept überlegen, das Sie gemeinsam zaubern können. Achten Sie darauf, dass es sich hierbei um leichte Rezepte und vor allem um bekömmliches Essen handelt. Spezielle Rezepte für Senioren finden Sie im Internet. Die folgenden Stichpunkte geben Ihnen erste Anhaltspunkte, was beim Kochen mit Senioren wichtig ist:

  • Ballaststoffe: Achten Sie darauf, dass Sie gemeinsam ballaststoffreiche Kost zubereiten. Ballaststoffe sind gut für die Gesundheit und sind beispielsweise in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten oder Kartoffeln enthalten. Kochen Sie mittags beispielsweise Bratkartoffeln mit Bohnen!
  • Verdauung: Wählen Sie Speisen aus, die leicht zu verdauen sind. Ältere Menschen trinken oft zu wenig und bewegen sich nicht genug. Somit kommt die Verdauung nicht immer sofort in Schwung. Eine leicht verdauliche Nahrung sind beispielsweise Joghurtprodukte aller Art, wie wäre es beispielsweise mit einem frischen Fruchtquark zum Abendessen?
  • Essen darf keine Arbeit sein! Achten Sie also darauf, dass Ihr Angehöriger das Essen leicht zu sich nehmen kann. Vermeiden Sie daher Nahrung, die lange und intensiv gekaut werden muss. Wählen Sie statt des zähen Nackensteaks beispielsweise ein zartes Filetstück.
  • Sorgen Sie für ausreichend Getränke: Trinken im Alter ist immens wichtig. Daher sollte eine Wasserflasche auf dem gedeckten Tisch nicht fehlen. Wählen Sie am besten stilles Wasser oder bekömmliche Kräutertees. Fenchel, Anis oder Kümmel sind zusätzlich gut für die Verdauung.

Warum ist kochen so gut für Senioren?

Kochen stimuliert bekanntlich alle Sinne: Die Nase wird verzaubert und der Gaumen erlebt ein wahres Geschmackswunder. Durch die Anregung der Sinne wird Ihr Angehöriger ein neues Lebensgefühl verspüren. Erwiesen ist, dass vor allem an Demenz erkrankte Patienten mit einem gemeinsamen Kochen geholfen wird, da Erinnerungen hervorgerufen und Sinne angeregt werden: Das Kartoffel schälen oder der Duft vom frischen Braten lässt schnell an alte Zeiten zurückdenken.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.07.2015 aktualisiert.

Kategorien: Ernährung

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.