OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Machen Sie mit Ihrem Angehörigen einen Demenz-Test

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Es gibt keinen ultimativen Demenz-Test, der absolut sicherstellt, ob eine Erkrankung vorliegt oder nicht. Allerdings können Sie mit einigen Methoden herausfinden, ob eine generelle Demenz-Tendenz vorhanden ist. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie das geht und welcher Demenz-Test wann infrage kommt.

So geht ein Neurologe vor

Der Neurologe geht bei einem Demenz-Test in der Regel so vor, dass er mit einer sorgfältigen Befragung des Betroffenen und seiner Angehörigen beginnt. Dann führt er eine körperliche Untersuchung durch und im Anschluss macht er Tests zur Erfassung des Denkens, Verstehens und zur Orientierung.

Bei der Erhebung der Krankengeschichte spielen Sie eine wichtige Rolle, wenn der Angehörige nicht mehr in der Lage ist, Fragen korrekt zu beantworten. Der Arzt stellt Ihnen Fragen zu akuten körperlichen und geistigen Entwicklungen und Veränderungen. Sie sollten wissen, welche Medikamente zu diesem Zeitpunkt eingenommen werden und über häufig vorkommende Erkrankungen in der Familie Bescheid wissen. Ihre Erfahrungen im täglichen Leben mit dem Angehörigen werden den Arzt auch interessieren.

"Mini-Mental-Test"

Bei dem Demenz-Test "Mini-Mental-Test" wird die Schwere der Erkrankung beurteilt. Der Test läuft wie ein Interview ab und der Arzt überprüft anhand von dreißig Aufgaben die zentralen geistigen Funktionen Ihres Angehörigen. Dazu gehört die zeitliche und räumliche Orientierung, die Merk- und Erinnerungsfähigkeit, die Aufmerksamkeit, Sprache und Sprachverständnis, Lesen, Schreiben, Zeichnen und Rechnen.

So funktioniert der Uhrentest

Mit dem Uhrentest werden die räumliche Wahrnehmung des Angehörigen und die Umsetzung einer Aufgabe getestet. Ihr Angehöriger wird dazu aufgefordert, das Ziffernblatt einer Uhr mit Zahlen, Stunden und Minutenanzeiger laut einer vorgegeben Uhrzeit korrekt einzuzeichnen. Entweder zeichnet der Patient den Kreis um die Uhr selbstständig, oder dieser ist vorgegeben.

Wenn der Patient die Ziffern 1-12, zwei Zeiger, die die richtige Uhrzeit anzeigen, zeichnet, ist die räumliche Wahrnehmung und Umsetzung absolut funktionstüchtig. Anzeichen für visuell-räumliche Fehler sind Hilfslinien zum Einzeichnen der Zahlen, wenn das Blatt im Kreis gedreht wurde und die Zahlen auf dem Kopf stehen, wenn die Zahlen nicht an den richtigen Positionen stehen oder wenn die Fähigkeit eine Uhr darzustellen vollständig fehlt. Dieser Test ist aber wie gesagt kein absolut sicherer Demenz-Test und kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.04.2015 aktualisiert.

Schlagwörter:

Kategorien: Demenz Test

Bewerten Sie diesen Artikel

Machen Sie mit Ihrem Angehörigen einen Demenz-Test
4.7 Sternen.


Demenz

Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wie stelle ich einen Antrag bei meiner Pflegekasse? Wie wird ein Pflegegrad ermittelt?

Kostenlose Online-Beratung!


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Nutzen Sie den Uhrentest zur Früherkennung von Alzheimer

Vergisst Ihr Angehöriger manchmal den Einkaufszettel? Lässt er den Herd nach dem Kochen angestellt? Sucht er täglich seine Brille? Kleine Vergesslichkeiten gelten nicht sofort… Artikel lesen ›

Demenz-Test: So erkennen Sie die ersten Anzeichen

Demenz oder nur normale Vergesslichkeit? Mit diesem Demenz-Test können Sie sich einen Eindruck verschaffen, ob Symptome, die Sie bei Ihrem Angehörigen bemerken, auf eine… Artikel lesen ›

Demenztests: TFDD – Früherkennung von Demenz mit Depressionsabgrenzung

Demenztests dienen dazu, eine Demenz so früh wie möglich zu diagnostizieren. Es gibt psychische Erkrankungen, die durch ähnliche Symptome mit Demenz verwechselt werden können.… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Hilft ein Gedächtnistraining gegen Demenz?

Fühlen Menschen mit Demenz „anders“?

Ähnliche Kurse

Nutzen Sie den Uhrentest zur Früherkennung von Alzheimer

Demenz-Test: So erkennen Sie die ersten Anzeichen

Demenztests: TFDD – Früherkennung von Demenz mit Depressionsabgrenzung

Demenztests: DemTect – Demenzdetektionstest zur frühen Demenzerkennung

Demenztests – MMST, der Minimal-Mental Status-Test

Demenz Test

Demenz oder normale Vergesslichkeit? Mit einem Demenz-test können Sie einen ersten Eindruck gewinnen, ob eventuell eine Demenz-Erkrankung vorliegt.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.