OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehrgenerationenhäuser – Haushaltsnahe Dienstleistungen

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Die Akzeptanz von haushaltsnahen Dienstleistungen ist noch immer nicht so verbreitet, wie man es sich wünschen könnte. Dabei ergeben sich durch dieses Angebot, das von unterschiedlichen Generationen in Anspruch genommen wird, verschiedene Möglichkeiten in der Erleichterung des Alltags.

Eine Untersuchung hat erwiesen, dass immer mehr Mütter junger Familien nicht mehr voll arbeiten gehen können, da es organisatorisch kaum zu bewältigen ist, und die ältere Generation, die zuvor zumeist hätte helfen können, sehr weit entfernt wohnt. Haushaltnahe Dienstleistungen bieten die Möglichkeit, den Alltag der einzelnen Familien durch verschiedene Angebote zu unterstützen. Die häufigste Variante ist die der Haushaltshilfe.

Laut einer Umfrage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wehren sich viele Familien gegen die Unterstützung. Als Gründe werden angegeben, dass die finanziellen Mittel für eine Unterstützung im Haushalt nicht ausreichen würden oder sie nur ungern eine fremde Person in ihre Wohnung ließen. Wieder andere meinen, dass sie sich unwohl fühlten, wenn jemand anderes eine Arbeit verrichte, die sie auch hätten selbst erledigen können.

Haushaltsnahe Dienstleistungen durch das Mehrgenerationenhaus

 

Das vorrangig für junge Familien und Senioren akzeptierte Programm ist bei den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen noch nicht wirklich angekommen. Nur bei wenigen sind die Vorteile bekannt, die das Mehrgenerationenhaus ihnen bietet. So kann man gegen ein geringes Entgelt nicht nur eine Haushaltshilfe engagieren, sondern auch zu den Mahlzeiten in eine Einrichtung dieser Art gehen.

Immer mehr Mehrgenerationenhäuser bieten den Service im eigenen Haus an. Teilweise kann man sich die Mahlzeit auch liefern lassen. Zu weiteren Dienstleistungen gehören die Erledigung von Gartenarbeit, Handarbeit oder Reparaturen, ein Begleitservice und ein Betreuungsservice, der allerdings vorrangig für Kinder und Jugendliche geschaffen ist. All diese Dienste kann ein jeder Besucher eines Mehrgenerationenhauses gegen ein entsprechendes Entgelt entgegennehmen.

Vermittlung von haushaltsnahen Dienstleistungen

 

Die Vermittlung dieser Arbeiten soll dazu führen, dass sich die Anbieter auf der lokalen Ebene mit den Nachfragern treffen und kooperieren. Hierbei soll jedoch nicht das Angebot der Mehrgenerationenhäuser mit den lokal vorhandenen professionellen Einrichtungen konkurrieren. Vielmehr sollte sich ein gesunder Wettbewerb und eine kreative Ergänzung des Angebotes herausbilden.

Mehrfach werden Informationsabende veranstaltet, um das Angebot bekannter zu machen. Hierbei können Interessenten erfahren, welche Dienstleistungen in der Umgebung angeboten werden. Die jeweiligen Dienste werden an den schwarzen Brettern der Mehrgenerationenhäuser und teilweise im Internet bekannt gegeben.

Nutzt man eine solche Dienstleistung, kann man sicher sein, dass man selbst entlastet wird. Haushaltsnahe Dienstleistungen kann ein jeder erbringen, der sich engagieren und anderen helfen möchte. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass ausschließlich Arbeiten verrichtet werden dürfen, die keine spezielle Aus- oder Weiterbildung erforderlich machen.

Selbstredend ist eine weitere Qualifizierung noch möglich. Eine Änderung im Schriftsatz der Förderung schließt ein unentgeltliches Arbeiten aus. Dazu gehören ebenfalls die Nachbarschaftshilfe und Tauschringe.

Für die pflegenden Angehörigen und die Betroffenen bietet das Angebot der Mehrgenerationenhäuser gewisse Entlastung im Haushalt und sollte verstärkt genutzt werden. So kann schon allein die Möglichkeit eines Abhol- und Bringservices, für eine warme Mahlzeit, den Alltag deutlich erleichtern. Da die inzwischen über 500 Mehrgenerationenhäuser regional gut verteilt sind, haben fast alle Bürger die Möglichkeit, haushaltsnahe Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 03.09.2014 aktualisiert.


Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.