OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachtcafés für unruhige Demenzkranke

Kostenlose Online-Pflegeschulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende. Jetzt Kurs besuchen

Bei einigen Formen der Demenz zeigen die Betroffenen am frühen Abend und in der Nacht eine ungewöhnliche Unruhe. Während Sie als Pflegende froh sind, die Beine hochlegen zu können, möchte Ihr Angehöriger beschäftigt werden. Entlasten Sie sich an dieser Stelle und nutzen Sie das Angebot einer Nachtpflegeeinrichtung, in der es ein Nachtcafé gibt.

Bei nächtlicher Unruhe ein Nachtcafé nutzen

Sobald die Nächte unruhig werden, stoßen Sie als pflegende Angehörige an Ihre körperlichen und seelischen Grenzen. Sie brauchen Ihren Schlaf wie jeder andere auch und müssen nicht darauf verzichten, nur weil Sie Ihren Angehörigen gern zuhause pflegen möchten.

Selbst Seniorenresidenzen und Pflegeheime greifen immer häufiger auf eine Idee zurück, die die Pflegekräfte und die anderen Mitbewohner entlastet: Für unruhige Demenzkranke, die nachts aktiv sind, werden zunehmend Nachtcafés angeboten, in denen sich die Patienten aufhalten können und beschäftigt werden.

Sundowning Syndrom: Wenn Demenzkranke nachts unruhig sind

Einige Demenzkranke leiden im Laufe ihrer Erkrankung unter dem Sundowning Syndrom. Wenn die Sonne untergeht, werden sie erst richtig munter und brauchen Bewegung. Einige Heime versuchen, diese Unruhe mit der Gabe von Schlafmitteln zu unterdrücken und/oder fixieren die betreffenden Patienten.

Der Grund ist meist mangelndes Personal. Mit einer anderen Struktur des Pflegealltags ließen sich diese unguten Maßnahmen jedoch vermeiden. Ein Nachtcafé ließe sich bestimmt in jeder Einrichtung unterbringen.

So funktioniert ein Nachtcafé

Die Senioren-Residenz Godenblick in Ostholstein zeigt, wie ein Nachtcafé funktioniert. Es ist in einem separaten Gebäude untergebracht, sodass die anderen Bewohner in Ruhe schlafen können. Dort können sich die „Nachteulen“ nach Herzenslust bewegen und sind auch auf den Gängen unterwegs sein.

Betreut werden sie von einer Mitarbeiterin der Residenz, die bis 22.30 Uhr zusätzlich ein festes Programm anbietet. Es werden Spiele gemacht, kleine Hausarbeiten verrichtet, ferngesehen und natürlich auch Kaffee getrunken, wie in einem normalen Café. Dazu werden kleine Snacks gereicht, die nicht zu schwer im Magen liegen. Wer nach halb elf immer noch nicht müde ist, darf sich weiter im Nachtcafé aufhalten und aktiv sein.

Der Aufenthalt im Nachtcafé macht Demenzkranke zufriedener

In jedem Fall tut es den Demenzkranken gut, wenn man auf ihre Bedürfnisse eingeht, statt sie zu unterdrücken. Die Mitarbeiter der Seniorenresidenz Godenblick beobachten immer wieder, dass die Betroffenen deutlich zufriedener und ausgeglichener sind, was auch die Pflege tagsüber erleichtert.

Nachtcafés werden immer häufiger angeboten, zum Beispiel in Nachtpflegeeinrichtungen. Wenn Sie Ihren Angehörigen nachts in eine Pflege geben wollen, erkundigen Sie sich vorher, ob es diese Möglichkeiten gibt, oder ob seinen Bedürfnissen zumindest ähnlich begegnet wird wie in einem Nachtcafé.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 06.01.2015 aktualisiert.

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.