OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nützliche Infos zum ambulanten Pflegedienst

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Die ambulante Pflege ist die häusliche Pflege eines Angehörigen durch einen Pflegedienst. Es gibt zahlreiche Organisationen, die eine ambulante Pflege anbieten. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, zeigt curendo Ihnen, auf was Sie achten müssen, damit die ambulante Pflege Ihres Angehörigen zum Erfolg wird.

Was genau bedeutet ambulante Pflege?

Ambulante Pflege ist das Pendant zur stationären Pflege und findet im gewohnten Umfeld des Patienten – also zu Hause – statt. Ein bestellter ambulanter Pflegedienst verrichtet alle nötigen Pflegeleistungen. Mit der ambulanten Pflege wird dem Pflegebedürftigen gewährleistet, trotz seiner Pflegebedürftigkeit weiterhin zu Hause leben zu können. Somit wird durch die ambulante Pflege eine Unterbringung in einem Pflegeheim oder Krankenhaus vermieden.

Welche Leistungen bietet die ambulante Pflege?

Die ambulante Pflege bietet alle pflegerischen, betreuerischen und hauswirtschaftlichen Leistungen an. Die Leistungen der ambulanten Pflege hängen jedoch von der Pflegebedürftigkeit des Patienten ab. Jeder Patient kann je nach Vorlieben weitere Leistungen von dem ambulanten Pflegedienst verlangen.

Zu den Leistungen der ambulanten Pflege zählen:

  • die Grundpflege (Körperpflege, An- und Ausziehen, Aufstehen und zu Bett gehen),
  • hauswirtschaftliche Leistungen (kochen, putzen, einkaufen, waschen)
  • und die Behandlungspflege (krankheitsbedingte Versorgung wie Verbandswechsel oder das Verabreichen von Medikamenten).

Weiterhin hat der Patient Anspruch auf Zusatzleistungen wie Fahrdienste, Hausnotruf oder Pflegekurse für die Angehörigen.

Wer bietet ambulante Pflege an?

Der Markt der ambulanten Pflege ist mittlerweile sehr unübersichtlich geworden. Das liegt daran, dass sich ambulante Pflege unter den Patienten einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut. Ambulante Pflege findet im gewohnten Umfeld statt, für den Patienten verändert sich nichts. Zudem ist die ambulante Pflege kostengünstiger als die Unterbringung in einem Pflegeheim.

Vor allem die Wohlfahrtsverbände sind Vorreiter der ambulanten Pflege. Es gibt aber auch privatgewerbliche ambulante Pflegedienste. Außerdem vermitteln Agenturen den passenden ambulanten Pflegedienst. Für die Vermittlung zahlen Sie dann jedoch extra. Um den für Sie und Ihren Angehörigen passenden Pflegedienst zu finden, sollten Sie sich auch an den behandelnden Arzt oder die Krankenkasse wenden. Diese geben Ihnen nützliche Tipps für den optimalen ambulanten Pflegedienst.

Welche Kosten entstehen durch einen ambulanten Pflegedienst?

Die Kosten eines ambulanten Pflegedienstes sind abhängig von den jeweiligen Leistungen. Die Kosten werden durch ein Punktesystem ermittelt. Jeder Leistung wird eine bestimmte Punktzahl zugeordnet. Beispielsweise hat die Grundpflege einen Punktwert von 410 und die Zubereitung einer warmen Mahlzeit 150 Punkte. Der Pflegedienst verhandelt dann mit der Pflegekasse, wie viel Geld pro Punkt ausgezahlt wird. Wird beispielsweise 0,03 Cent pro Punkt bezahlt, so kostet die Grundpflege pro Tag 12,30 Euro (410 Punkte x 0,03 Cent).

Der Euro-Wert pro Punkt ist bei jedem Pflegedienst unterschiedlich. Jede Pflegekasse regelt die Kosten pro Punkt mit dem ambulanten Pflegedienst individuell. Daher lohnt es sich, verschiedene Angebote zu vergleichen. Die Pflegeversicherung unterstützt Patienten, wenn eine Pflegestufe vorliegt.

Das müssen Sie vor dem Antrag der ambulanten Pflege beachten

Lassen Sie sich alle Kosten offen darlegen. Es muss für Sie offensichtlich sein, welche Kosten auf Sie zukommen oder welche Kosten die Pflegeversicherung übernimmt. Achten Sie auf eine kurze Kündigungsfrist von zwei Wochen. So haben Sie die Möglichkeit, dem ambulanten Pflegedienst schnell zu kündigen.

Zudem müssen Sie die Zugangsmöglichkeiten zur Wohnung regeln. Halten Sie schriftlich fest, ob Sie dem ambulanten Pflegedienst einen Schlüssel übergeben haben. Zudem ist es sinnvoll, dass der ambulante Pflegedienst alle Leistungen schriftlich dokumentiert. So haben Sie stets den Überblick über die verrichteten Leistungen der ambulanten Pflege.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 23.01.2015 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Nützliche Infos zum ambulanten Pflegedienst
Vielen Dank.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wie stelle ich einen Antrag bei meiner Pflegekasse? Wie wird ein Pflegegrad ermittelt?

Kostenlose Online-Beratung!


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

So unterscheiden Sie die verschiedenen Angebote der Pflege

Machen Sie sich auf die Suche nach einem Pflegedienst, weil Sie Unterstützung bei der Pflege eines Angehörigen wünschen, fühlen Sie sich wahrscheinlich von zahlreichen… Artikel lesen ›

Hat Ihr Angehöriger Anspruch auf individuelle Pflege?

Ist ein Angehöriger pflegebedürftig und Sie können die Pflege nicht übernehmen, wünschen Sie sich sicherlich, dass Ihr Angehöriger dennoch eine individuelle Pflege erhält, die… Artikel lesen ›

Diese Leistungen können Sie bei individueller Pflege erwarten

Eine individuelle Pflege hat den Vorteil, dass auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihres pflegebedürftigen Angehörigen sehr gut eingegangen werden kann. Allerdings besteht häufig Unklarheit… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Darf man den Pflegedienst wechseln?

Ähnliche Kurse

So unterscheiden Sie die verschiedenen Angebote der Pflege

Hat Ihr Angehöriger Anspruch auf individuelle Pflege?

Diese Leistungen können Sie bei individueller Pflege erwarten

24-Stunden-Betreuung: Rechtliche Aspekte bei der Beschäftigung von Haushaltshilfen

24-Stunden-Betreuung: Leistungen, Kosten und Finanzierung

Pflege zu Hause

Pflege zu Hause

Wird eine Person zu Hause von Angehörigen oder Bekannten gepflegt, bezeichnet man dies als ambulante Pflege. Die Pflegeversicherung unterstützt mit unterschiedlichen Hilfeleistungen den Wunsch pflegebedürftiger Menschen, zu Hause gepflegt zu werden.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.