OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pflegefall: Verantwortungsgefühl der Kinder

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Wenn ein Angehöriger zum Pflegefall wird, entsteht gleichzeitig ein Verantwortungsgefühl der Angehörigen. In vielen Fällen tragen pflegende Angehörige die Verantwortung, für das psychische und körperliche Wohlbefinden zu sorgen.

Viele Menschen fühlen sich verpflichtet, Ihren Eltern im Pflegefall beizustehen und die Pflege komplett zu übernehmen. Sie denken sich "Das bin ich meinem Vater doch schuldig" oder "Ich muss die Verantwortung für meine Mutter übernehmen". Dieser Gedanke ist sehr belastend und setzt den Angehörigen unter starken Druck. Das Verantwortungsgefühl entsteht ganz automatisch. Denn Ihre Eltern haben Ihnen schließlich auch immer beigestanden.

Verantwortungsgefühle gegenüber den Eltern
Ein zu großes Verantwortungsgefühl kann jedoch schnell in Überforderung und Überbelastung umschlagen. Vielen Menschen fällt es schwer, die Verantwortung für die Eltern in die Hände Dritter zu übergeben. Sie bürden sich selbst lieber die Last der Pflege auf, um Schuldgefühle zu vermeiden.

Die Gefahr der falschen Verantwortung
Grundsätzlich sollten Sie sich bewusst machen, dass Sie nicht verpflichtet sind, Ihre Eltern persönlich zu versorgen. Übernehmen Sie diese verantwortungsbewusste Aufgabe nicht, wenn Sie ihr nicht gewachsen sind. Gestehen Sie sich Schwäche oder Überforderung ruhig ein. Ein falsches Verantwortungsbewusstsein endet meist in einer Überlastung des Pflegenden, aber auch des Pflegebedürftigen.

Wenn Sie die Verantwortung auf sich nehmen
Viele Menschen entscheiden sich dazu, die Verantwortung der Pflege auf sich zu nehmen. Sie wollen den Pflegebedürftigen in guten Händen wissen und möchten selbst für das Wohlergehen des Angehörigen sorgen. Dieses Verantwortungsgefühl setzt die Pflegenden aber auch unter enormen Druck. Wenn Sie diese Verantwortung tragen, dann sollten Sie die folgenden Punkte unbedingt berücksichtigen.

Sorgen Sie für Ihre Freiheit. Es ist wichtig, dass auch Sie Ihre Freiräume erhalten. Nehmen Sie sich zwischendurch eine Auszeit, gönnen Sie sich Ihren Urlaub und verfolgen Sie weiterhin Ihre Hobbys. Trotz des großen Verantwortungsgefühls, das Sie tragen, sollten Sie Ihre Bedürfnisse keineswegs zurückstellen. Ihr Leben sollte im gleichen Rhythmus vorangehen. Hobbys und Freizeit schaffen Ausgeglichenheit. Und nur, wenn Sie ausgeglichen sind, können Sie Ihrem Angehörigen helfen.

Psychologische Hilfe bei hoher Verantwortung
Sollte Sie das Verantwortungsgefühl irgendwann belasten, so ist es ratsam, psychologische Hilfe heranzuziehen. Das bedeutet nicht sofort, dass Sie eine Therapie machen sollen. Selbsthilfegruppen können bei einer Überbelastung dem Pflegenden oft schon den nötigen Trost spenden. Hier können Sie Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig mittels offener Gespräche unterstützen.

Wichtig ist, dass Sie die Verantwortung nicht alleine tragen. Ihre Geschwister oder Ihr Ehepartner könnten Sie für kurze Zeit in der Pflege entlasten. Sollte Ihnen die Pflege dennoch zu viel werden, dann scheuen Sie sich nicht davor, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 08.03.2014 aktualisiert.

Schlagwörter:

Kategorien: Pflege

Bewerten Sie diesen Artikel

Pflegefall: Verantwortungsgefühl der Kinder
5 Sternen.


Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Plötzlich pflegender Angehöriger – was tun?

Nach einem langen Leben in Unabhängigkeit und Selbstständigkeit benötigen ältere Familienangehörige plötzlich Unterstützung, Begleitung oder auch Pflege. Lebenskonzepte und gewohnte Rollen verändern sich gewaltig.… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Plötzlich pflegender Angehöriger – was tun?

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.