OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rheumatoide Arthritis: So entlasten Sie Ihre Handgelenke

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Ständig schmerzende, geschwollene Gelenke machen jede Bewegung zu einer Herausforderung. Selbst in Ruhe halten die Beschwerden an – so machen sich die Symptome einer rheumatoiden Arthritis bemerkbar. Auf die Dauer werden die Gelenkknorpel angegriffen und schränken die Bewegungen zusätzlich ein. Mit Bandagen und Hilfsmitteln erleichtern Sie sich den Alltag.

Wie entsteht die Unbeweglichkeit in den Händen?

Auch wenn es weh tut: Sie müssen Ihre Gelenke regelmäßig bewegen, damit sie gut ernährt werden. Sobald Sie anfangen, sie nur noch ruhig zu stellen, werden die Knorpel nicht mehr mit der nötigen Schmiere versorgt. Dadurch werden sie an der Oberfläche rau und schließlich sogar löcherig.

So kommt zu den Schmerzen noch eine zunehmend eingeschränkte Beweglichkeit. Die Entzündung kann auf die Bänder und Sehnen übergreifen, die Muskulatur wird geschwächt und die Gelenke verlieren ihre Belastbarkeit. Andererseits müssen Sie die betroffenen Gelenke vor Überlastungen schützen. Wie funktioniert ein optimaler Gelenkschutz bei rheumatoider Arthritis in den Händen?

Welche Bewegungen machen Ihnen Probleme?

Häufig entzündete Gelenke sind nicht mehr so stabil wie gesunde, daher müssen sie vor starker Beanspruchung, Fehl- oder Überlastung geschützt werden. Das können Sie erreichen, indem Sie sich einerseits selbst beobachten, welche Handgriffe und Tätigkeiten Ihnen Schwierigkeiten machen, anderseits Hilfsmittel verwenden, die Ihnen bestimmte Bewegungen erleichtern. Viele Handbewegungen sind Ihnen durch jahrelanges Ausführen so geläufig, dass man gar nicht auf die Idee kommt, dass sie falsch ausgeübt werden.

Optimierung der Bewegungen mithilfe von Feldenkrais

Wenn Ihnen eine bestimmte Bewegung weh tut, überlegen Sie, wie Sie sie leichter ausüben könnten. Mehr Bewusstsein für diesen Bereich verschafft Ihnen die Feldenkrais-Methode. Sie kann in Gruppen, aber auch in Einzelstunden erlernt werden und lohnt sich gerade in Ihrem Fall sehr, da Ihnen alltägliche Bewegungen Beschwerden bereiten. Gemeinsam mit einem Feldenkrais-Lehrer beziehungsweise –Lehrerin können Sie herausfinden, wie Sie Ihre Bewegungen so gestalten können, dass sie weniger oder gar nicht schmerzen.

Orthesen und praktische Haushaltshelfer entlasten die Hände

Sind Ihre Gelenke bereits stark angegriffen, werden Sie bestimmte Hilfsmittel brauchen, um Bewegungen überhaupt durchführen zu können. Mit entsprechenden Schienen und Bandagen, sogenannte Orthesen, die Ihnen der Facharzt verordnet, werden Ihre Hände und Fingergelenke entlastet. Aber auch praktische Haushaltshelfer erleichtern den Alltag: Bei der Deutschen Rheuma-Liga bekommen Sie gegen Rücksendeporto eine kostenlose Broschüre mit Tipps für preiswerte Helfer, die Sie oft im Baumarkt finden.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.01.2015 aktualisiert.

Kategorien: Rheuma

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.