OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Senioren-Wohngemeinschaft – eine interessante Alternative

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Damit Sie Ihren Angehörigen auch im Alter gut versorgt wissen, bietet sich eine Senioren-Wohngemeinschaft an. Der Lebensabend Ihres Angehörigen muss nicht immer in einem Pflegeheim verbracht werden. Curendo nennt Ihnen die Vorteile einer Senioren-Wohngemeinschaft und sagt Ihnen, was Sie darüber wissen sollten.

Wohngemeinschaft im AlterFoto: © Huskyherz | Pixabay.com

Eine Wohngemeinschaft ist nicht nur für junge Leute interessant. Immer mehr Senioren entschließen sich im Alter, einer Senioren-Wohngemeinschaft beizutreten. Der wichtigste Grund hierfür ist die Angst vor der Vereinsamung im Alter. In einer Senioren-Wohngemeinschaft lebt Ihr Angehöriger mit Menschen seines Alters zusammen. So sind soziale Kontakte und ein freundschaftliches Miteinander garantiert.

Welche Vorteile bietet eine Senioren-Wohngemeinschaft?
Ein Pluspunkt für eine Wohngemeinschaft für Senioren ist das tägliche Miteinander. Dadurch entsteht bei Ihrem Angehörigen das wichtige Gefühl, nicht alleine zu sein. Täglich pflegt Ihr Angehöriger Kontakt zu anderen Senioren, gegenseitige Hilfe und Unterstützung sind somit in einer Senioren-Wohngemeinschaft garantiert. Ihr Angehöriger kann weiterhin seine Selbstständigkeit genießen.

Des Weiteren werden in einer Senioren-Wohngemeinschaft gemeinsame Aktivitäten organisiert. Sei es das Frühstück am Sonntagmorgen oder die Spielrunde am Abend. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Alltag in einer Wohngemeinschaft abwechslungsreich und attraktiv zu gestalten. Abwechslung im Alter ist schließlich von großer Bedeutung. Somit beugt eine Senioren-Wohngemeinschaft der Eintönigkeit oder Vereinsamung im Alter vor.

Bei Bedarf kann für die Senioren-Wohngemeinschaft ein gemeinsamer Pflegedienst bestellt werden. Mit der Anzahl der Bewohner steigt zudem die Anzahl der helfenden Familienmitglieder. So kann die Familie eines jeden mit einbezogen werden, sodass ständig für das Wohl der Wohngemeinschaft gesorgt ist.

Konfliktpunkt Wohngemeinschaft
Eine Wohngemeinschaft birgt Konfliktpunkte. Ihr Angehöriger sollte ein geselliger Mensch sein und Freude an dem Umgang mit anderen Senioren haben. Zudem sollten Sie sich bewusst sein, dass innerhalb einer Senioren-Wohngemeinschaft auch Konflikte auftreten können.

Viele Menschen unter einem Dach haben verschiedene Ansichten und Vorlieben. Daher ist es wichtig, dass Sie eine Wohngemeinschaft für Senioren finden, in der Bewohnerversammlungen stattfinden oder eine Hausordnung besteht und somit eine ausreichende Kommunikation gewährleistet ist.

Rechtliche Fragen sollten unbedingt vor dem Einzug geklärt werden. Halten Sie vertraglich fest, welche Kündigungsfristen anfallen und was im Falle einer Insolvenz eines Bewohners geschieht. Es ist empfehlenswert, dass jeder einzelne Bewohner mit dem Vermieter einen individuellen Vertrag für die Senioren-Wohngemeinschaft abschließt.

Nachteile der Senioren-Wohngemeinschaft
Leider ist es sehr kompliziert, die passende Wohngemeinschaft für Senioren zu finden. Das Konzept der Senioren-WG ist nicht weit ausgereift, sodass Ihr Angehöriger vermutlich selbst eine Wohngemeinschaft gründen muss. Es ist auch schwer, eine geeignete barrierefreie Wohnung zu finden. Jeder Raum, die Küche und das Badezimmer müssen den Ansprüchen eines Senioren gerecht werden.

Was kostet eine Senioren-Wohngemeinschaft?
Wohngemeinschaften zeichnen sich durch niedrige Preise aus. Ihr Angehöriger wird für ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft für Senioren weniger zahlen als für eine eigene Wohnung oder einen Platz in einem Seniorenheim. Die Zimmermieten variieren natürlich von Ort zu Ort und werden pro Quadratmeter berechnet. Ein Zimmer in einer Senioren-Wohngemeinschaft wird ab 300 Euro zu erhalten sein. Vorteil einer Wohngemeinschaft ist, dass sich die Kosten für eine Haushaltshilfe beispielsweise teilen lassen und Ihr Angehöriger somit jede Menge Geld sparen kann.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 14.03.2017 aktualisiert.

Schlagwörter:

Kategorien: Wohngemeinschaften

Bewerten Sie diesen Artikel

Senioren-Wohngemeinschaft – eine interessante Alternative
4.6 Sternen.


Pflege zu Hause

Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Altersgerecht wohnen: Senioren-Wohngemeinschaft statt Pflegeheim

Eine Senioren-Wohngemeinschaft ist für mehr als die Hälfte der Deutschen die erste Wahl. Denn eine Senioren-WG hält jung und ermöglicht auch im Alter ein… Artikel lesen ›

Poolen: Nehmen Sie Betreuungsleistungen gemeinsam in Anspruch

Mit dem Pflege-Weiterentwicklungsgesetz wurde zum 1. August 2008 das sogenannte Poolen von Leistungen eingeführt. Beim Poolen nehmen mehrere Bewohner, z. B. in einer Wohngemeinschaft,… Artikel lesen ›

Worauf müssen Sie bei einer Senioren-WG für Demenzkranke achten?

Wer pflegebedürftig ist, weil er an einer Demenz-Erkrankung leidet, möchte gut behütet sein und sich in seinen vier Wänden wohlfühlen. Nicht jeder mag die… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Altersgerecht wohnen: Senioren-Wohngemeinschaft statt Pflegeheim

Poolen: Nehmen Sie Betreuungsleistungen gemeinsam in Anspruch

Worauf müssen Sie bei einer Senioren-WG für Demenzkranke achten?

Was ist ein Mehrgenerationenhaus?

So finden Sie die passende Wohngemeinschaft für pflegebedürftige Senioren

Wohngemeinschaften

Wohngemeinschaften bieten Senioren nicht nur ein individuelles Zuhause, das gemeinschaftliche Aktivitäten und Privatsphäre zugleich beinhaltet. Sie sind auch für Menschen geeignet, die Pflege benötigen. Diese kann variabel gestaltet werden und Angehörige sowie Pflegedienste mit einbeziehen.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.