So finden Sie leichter einen passenden Treppenlift

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Sobald jemand gehbehindert wird, scheinen Treppen ein unüberwindbares Hindernis zu sein. Doch nur weil Ihr Angehöriger eine Gehhilfe oder sogar einen Rollstuhl braucht, müssen Sie nicht unbedingt umziehen. Wenn der Betroffene die Treppe nicht mehr benutzen kann, bietet sich die Möglichkeit, einen Treppenlift zu installieren.

Für wen sind Sitzlifte geeignet?

Die Auswahl an Treppenliften ist heute so groß, dass man als Laie allein kaum eine Entscheidung treffen kann. Grundsätzlich gibt es zwei Sorten von Treppenliften: Sitz- oder Rollstuhllifte. Erstere bieten sich an, wenn der Betroffene noch ein paar Schritte laufen kann und mit einer Gehhilfe zurechtkommt. Auch für Menschen, die aus anderen gesundheitlichen Gründen keine Treppen mehr steigen können, sind Sitzlifte eine ideale Erleichterung im Alltag, zum Beispiel bei eingeschränkter Herzleistung. Es spielt keine Rolle, ob die Treppen gerade oder kurvig sind. Die Modelle sind so flexibel, dass sie fast allen baulichen Gegebenheiten angepasst werden können.

Rollstuhllifte für Außen- und Innenbereiche

Wenn Sie oder Ihr Angehöriger einen Rollstuhllift benötigen, überlegen Sie sich, wo der Lift angebracht werden könnte. Möglich sind Installationen im Außen- und Innenbereich. Je nach Bauart kann auch ein Rollstuhllift an Treppen hochführen oder als Hublift senkrecht im Treppenhaus noch oben und unten fahren. Wenn Sie zur Miete wohnen, sollten Sie dies unbedingt mit dem Vermieter abklären, welche Liftarten er akzeptiert. Andererseits muss auch untersucht werden, ob alle Liftarten für das Haus in Frage kommen.

Lassen Sie sich am besten von einem neutralen Berater informieren, welche Anbieter die passenden Lifte in Ihrer Nähe anbieten. So können Sie die Angebote in Ruhe vergleichen. Ein Treppenliftberater kann Ihnen auch Vorschläge zur Finanzierung machen. Die Pflegekasse zahlt für Pflegebedürftige mit einer Pflegestufe einen Zuschuss von bis zu 4.000 Euro (im Rahmen der wohnumfeldverbessernden Maßnahmen).

Lassen Sie sich beraten!

Treppenlifte können auch gemietet oder gebraucht gekauft werden. Wenn Sie ein passendes Modell finden, lohnt sich diese Möglichkeit, um Geld zu sparen – vor allem, wenn der Treppenlift nur über einen bestimmten Zeitraum gebraucht wird. Am besten lassen Sie sich von einem neutralen Beratungsservice informieren, welcher Treppenlift für Sie der optimale ist. Ein solcher Service, der aus Fachleuten besteht, holt für Sie kostenlos mehrere Angebote ein und erklärt Ihnen die Vor- und Nachteile.

Wir klären Sie auf was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.09.2015 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

So finden Sie leichter einen passenden Treppenlift 4,14 von 5 Sternen. 7 Stimmen


Pflegehilfsmittel


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Inkontinenzmaterial – worauf muss ich achten?

Inkontinenz ist die Unfähigkeit, Blase und Darm zu kontrollieren. Es existiert eine große Anzahl an Inkontinenzmaterial, dementsprechend ist es schwer das Richtige auszuwählen. Die… Artikel lesen ›

Welche Folgen hat Bettlägerigkeit?

Bettlägerig werden ist ein schleichender Prozess zunehmender Ortsfixierung. Er beginnt häufig mit körperlicher Schwäche, Schmerzen, einer Erkrankung oder einem Unfall. Der persönliche Bewegungsradius wird… Artikel lesen ›

Warum sind Pflegehilfsmittel so wichtig?

Wer einen Angehörigen zu Hause pflegt, wird mit kostenlosen Pflegehilfsmitteln von der Pflegekasse unterstützt. Dabei handelt es sich um zum Verbrauch bestimmte Produkte, die… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Wer übernimmt die Kosten für einen Umbau in der Wohnung?

Benötige ich ein Rezept für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel?

Hilft Penatencreme gegen einen Dekubitus?

Muss man zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel bei der Pflegekasse kaufen?

Ähnliche Kurse

Inkontinenzmaterial – worauf muss ich achten?

Welche Folgen hat Bettlägerigkeit?

Warum sind Pflegehilfsmittel so wichtig?

Signalgeräte für Hörgeschädigte

Mit technischen Hilfsmitteln die Pflege zu Hause erleichtern

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.