OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Steifheit bei Multipler Sklerose entgegenwirken

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Viele an der Multiplen Sklerose Erkrankte leiden an der Steifheit von Gelenken und Muskeln. Durch Dehnübungen, Wassergymnastik und Hippotherapie kann die Anzahl der möglichen Bewegungen wieder gesteigert werden. Wichtig ist die regelmäßige Durchführung von Übungen.

Stretching

Dehnübungen können die Steifheit mindern. Suchen Sie für Ihren Angehörigen ein Übungsset zusammen. Bevorzugen Sie dabei Übungen im Sitzen oder Liegen: Die Schwerkraft erleichtert das Dehnen. Es gibt Muskeln, die durch Liegen auf der Seite oder auf dem Bauch besser gedehnt und entspannt werden können.

Der einfachste Weg, Steifheit zu verringern, ist das passive Dehnen. Verlagern Sie dafür jedes Gelenk in eine Position, mit der der spastische Muskel gedehnt wird.

Der Physiotherapeut wird Ihrem Angehörigen gerne weitere Übungen für zu Hause geben.

Wassergymnastik ist für Ihren Angehörigen besonders wohltuend, weil der Kraftaufwand bei den Dehnübungen durch den Auftrieb des Wassers verringert wird.

Hilfsmittel

Die Anschaffung von einem Gymnastikball und von Therabändern lohnt sich. Mit dem Ball kann Ihr Angehöriger besonders gut die Muskulatur im Rücken, seine Balance und seine Körperhaltung trainieren. Das Theraband eignet sich besonders gut für den Transport und ermöglicht Übungen auch unterwegs.

Sie können Zehen- oder Fingerspreizer verwenden, um Verkrampfungen der Hände und Füße beizukommen. Dabei werden die Gelenke ganz langsam und behutsam gedehnt. Diese Hilfsmittel müssen individuell an den Körper Ihres Angehörigen angepasst werden.

Hippotherapie

Hippotherapie ist eine Form der Physiotherapie, die mit Hilfe eines kleinen Pferdes ausgeführt wird. Dabei wird ausgenutzt, dass die Bewegung des Pferdes sich auf den Patienten überträgt. Ihr Angehöriger sitzt auf dem Pferd, das von einem Betreuer im Schritttempo geführt wird. Währenddessen gibt der Physiotherapeut Ihrem Angehörigen Anweisungen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 06.03.2014 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Steifheit bei Multipler Sklerose entgegenwirken
4 Sternen.


Krankheiten

Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Welche Folgen hat Bettlägerigkeit?

Bettlägerig werden ist ein schleichender Prozess zunehmender Ortsfixierung. Er beginnt häufig mit körperlicher Schwäche, Schmerzen, einer Erkrankung oder einem Unfall. Der persönliche Bewegungsradius wird… Artikel lesen ›

So finden Sie einen passenden Treppenlift

Sobald jemand gehbehindert wird, scheinen Treppen ein unüberwindbares Hindernis zu sein. Doch nur weil Ihr Angehöriger eine Gehhilfe oder sogar einen Rollstuhl braucht, müssen… Artikel lesen ›

Wenn das Treppensteigen nicht mehr möglich ist

Treppensteigen ist gesund, solange man es kann. Wenn dies aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht mehr funktioniert, muss eine Lösung gefunden werden. Nicht jeder mag… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Hilft Penatencreme gegen einen Dekubitus?

Ähnliche Kurse

Welche Folgen hat Bettlägerigkeit?

So finden Sie einen passenden Treppenlift

Wenn das Treppensteigen nicht mehr möglich ist

Yoga bei Bandscheibenvorfall im unteren Rücken

Yoga für pflegebedürftige Angehörige?

Multiple Sklerose

Multiple Sklerose ist eine chronische Erkrankung des zentralen Nervensystems. Bei den Betroffenen äußert sich die Krankheit zumeist in Schüben. Die Symptome sind vielfältig und können in unterschiedlicher Stärke auftreten, daher wird sie auch als "Krankheit der 1000 Gesichter" bezeichnet.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.