OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz Alzheimer-Diagnose positiv denken

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

In Ihrer Familie gibt es einen Menschen mit Alzheimer. Sie kümmern sich um ihn, pflegen und betreuen ihn. Gerade hier sind sie mit vielen Defiziten Ihres Angehörigen konfrontiert. Lenken Sie Ihr Augenmerk daher bewusst auf die positiven Seiten an Ihrer Beziehung zum Erkrankten und am Erkrankten selbst.

Die Diagnose Alzheimer ist sowohl für den Betroffenen als auch für seine Familie meist ein großer Schock. Pläne, die einmal geschmiedet wurden, sind auf einmal vielleicht nicht mehr umsetzbar und es scheint, als ob sich zukünftig alles nur noch an der Krankheit ausrichten wird.

Schaffen Sie schöne Momente mit Ihrem Angehörigen

Tatsächlich werden Menschen mit einer Demenz zunehmend hilfebedürftiger, da sie ihren Alltag nicht mehr alleine strukturieren können und bei vielen Verrichtungen Unterstützung brauchen. Versuchen Sie dennoch, nicht nur die negativen Aspekte, die eine Demenzerkrankung mit sich bringt zu sehen. Es lohnt sich, mit wenig Aufwand auch weiterhin schöne Momente für Sie und Ihren erkrankten Angehörigen zu schaffen.

Das Glas ist halb voll, nicht halb leer

Finden Sie heraus, was Ihrem Angehörigen gut tut, und wobei er sich entspannen kann. Bestärken Sie ihn darin, falls möglich weiterhin seine Interessen zu pflegen und Hobbys nachzugehen. Gab es sogar eine Aktivität, der Sie gemeinsam nachgegangen sind, dann tun Sie dies auch weiterhin.

Lernen Sie gemeinsame, positive Erlebnisse zu schätzen, denn Sie geben Ihnen die Kraft, die Sie für die Betreuung und Pflege brauchen.

Das können Sie gemeinsam für sich tun:

  • Tanzen für Menschen mit Demenz: http://www.wir-tanzen-wieder.de/

  • Reisen für Menschen mit Pflegebedarf: http://www.urlaub-und-pflege.de/

  • Museums-Führungen für Menschen mit Demenz http://www.dementia-und-art.de

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 08.04.2015 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Trotz Alzheimer-Diagnose positiv denken
Vielen Dank.


Formen der Demenz

Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wie stelle ich einen Antrag bei meiner Pflegekasse? Wie wird ein Pflegegrad ermittelt?

Kostenlose Online-Beratung!


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Alzheimer

Alzheimer

Alzheimer ist eine meist langsam fortschreitenden Erkrankung des Nervensystems die in ihrer häufigsten Form bei Personen über dem 65. Lebensjahr auftritt und für ungefähr 60 Prozent der Demenzerkrankungen verantwortlich ist. Charakteristisch ist eine zunehmende Verschlechterung der geistigen Leistungsfähigkeit, die in der Regel mit einer Abnahme der täglichen Aktivitäten und Verhaltensauffälligkeiten einhergeht.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.