OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unterstützung für den Daumen bei Daumensattelgelenkarthrose

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Die Daumensattelgelenkarthrose bringt eine starke Beeinträchtigung für den Daumen mit sich. Sie entsteht oft durch Belastungen und bei starker Beanspruchung. Wie kann ich mein Gelenk unterstützen, wie kann ich vorbeugen? Was kann ich selbst tun, um Schmerzen zu lindern oder zu vermeiden?

Unterstützung für das Gelenk – Was kann ich selbst dazu beitragen?

Oftmals entstehen Schmerzen schon im Vorfeld. Bei täglichen Arbeiten mit der Hand und bei ständiger Beanspruchung des Sattelgelenks können auch ohne Vorhandensein einer Arthrose Schmerzen auftreten.

Eine einfache, aber wirksame Hilfe

Nachdem die vorbeugenden Maßnahmen ausgeschöpft sind, gibt es noch eine zusätzliche Möglichkeit, die Spezialisten empfehlen:

  • Kunststoffhülsen, mit denen Sie kurzfristig das Gelenk schienen können.

Bei speziellen Handgriffen, die das Gelenk besonders beeinträchtigen, geben diese Schienen einen zusätzlichen Halt und entlasten somit das Daumengelenk. Dabei gilt es zu beachten, dass diese laut Empfehlung der Deutschen Arthrose-Hilfe nur für eine kurze Zeit verwendet werden und auf keinen Fall den ganzen Tag getragen werden. Vielleicht verordnet Ihnen Ihr Arzt so eine ꞌꞌDaumen-Mittelhand-Schiene". Das Daumensattelgelenk wir damit geschützt und stabilisiert.

Symptome selbst behandeln – Was kann ich tun?

Soll eine Therapie Erfolg bringen, so kann diese nur unter Beachtung der bereits beschriebenen Maßnahmen geschehen. Bei Nichtbeachtung werden die Schmerzen früher oder später wieder auftreten oder sich noch verschlimmern. Umschläge mit Quark bringen ebenfalls Linderung. Auch Wickel mit Retterspitz, einer Rezeptur, die fast vollkommen in Vergessenheit geraten ist, können hilfreich sein. Retterspitz wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Wärme oder Kälte?

Bei akuten Zuständen und wieder neu aufflammenden Schmerzen wirkt Kälte besser als Wärme. Bei länger anhaltenden oder schon chronischen Schmerzen helfen Wärmeanwendungen und Bäder. Rapssamenbäder, bei denen die Hände in erwärmte Rapssamen getaucht werden, bringen oftmals Linderung. Auch Schwefelbäder aus der Apotheke oder dem Reformhaus können helfen. Das Schwefelbad wirkt entzündungshemmend und wird bei Temperaturen zwischen 37 bis 39 Grad Celsius durchgeführt.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 08.03.2014 aktualisiert.

Schlagwörter: , ,

Kategorien: Krankheiten

Bewerten Sie diesen Artikel

Unterstützung für den Daumen bei Daumensattelgelenkarthrose
Vielen Dank.


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

Ganzheitliche Behandlung bei Arthrose durch Schmerz-Controlling

Schmerzen können Arthrose-Patienten heftig zu schaffen machen. Die Betroffenen mögen sich kaum noch bewegen, doch konstante Schonung wirkt sich wiederum verstärkend auf den Schmerz… Artikel lesen ›

Alltagshilfen für Küche und Büro bei rheumakranken Händen

Wenn Ihr Angehöriger rheumatisch verformte Hände und Finger hat, erlebt er täglich deutliche Einschränkungen im Haushalt und bei anderen Arbeiten, weil er kleine Dinge… Artikel lesen ›

Hilfen fürs Bad und zum Anziehen bei rheumakranken Händen

Wenn sich die Finger Ihres Angehörigen durch eine rheumatische Erkrankung verformt haben und bereits die Morgentoilette und das selbstständige Ankleiden Schwierigkeiten bereitet, können Sie… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

Ganzheitliche Behandlung bei Arthrose durch Schmerz-Controlling

Alltagshilfen für Küche und Büro bei rheumakranken Händen

Hilfen fürs Bad und zum Anziehen bei rheumakranken Händen

Therapien bei Fibromyalgie: Wärme- und Wasseranwendungen

So erkennen Sie eine Psoriasis Arthritis

Krankheiten

Krankheiten

Einer Pflegebedürftigkeit liegt immer mindestens eine Haupterkrankung zu Grunde. Die häufigsten Ursachen sind Demenz, Alzheimer, Parkinson und Schlaganfall. Hinzu kommen eine Ganze Reihe von Begleitkrankheiten.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.