OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Urlaub trotz Inkontinenz genießen

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Im Urlaub will man unbeschwerte Tage verbringen und den Alltag hinter sich lassen. Wer unter Inkontinenz leidet, kann zwar seine Routine nicht vernachlässigen, aber mit der richtigen Planung dennoch angenehme und erlebnisreiche Ferien verbringen. Auch Fernreisen und Tagesausflüge sind durchaus möglich.

Auswahl des Reiseziels

Bevor Sie sich für eine Reise entscheiden, sollten Sie überlegen, ob Sie Ihre Medikamente und Hilfsmittel wie Inkontinenzvorlagen in größeren Mengen mühelos dorthin transportieren können. Eine einsame Hütte in den Bergen, die Sie nur zu Fuß erreichen, oder eine abgelegene Unterkunft in Tibet gehören insofern nicht zu den optimalen Urlaubszielen. Die Auswahl bleibt dennoch so groß, dass Sie sicher etwas nach Ihrem Geschmack finden werden. Die einzige Bedingung: Sowohl Arzt als auch Apotheke sollten in nicht allzu weiter Ferne liegen, damit Sie notfalls Nachschub besorgen können.

Toiletten in Städten

Sind Sie in Städten unterwegs, schauen Sie sich vorher an, wo Sie öffentliche Toiletten finden. Unter „ Die nette Toilette“ finden Sie eine Karte mit den Orten in Deutschland, wo Sie bereits solche WCs finden. Stehen keine öffentlichen Toiletten zur Verfügung, planen Sie Ihren Städterundgang so, dass Sie öfter eine Pause einlegen und einkehren. Ob Sie eine Mahlzeit zu sich nehmen oder nur etwas trinken, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass Sie in Ruhe Ihr Inkontinenzmaterial und eventuell nasse Wäsche wechseln können.

Viele Lokale sehen es nicht gern, wenn man ihr WC benutzt, ohne etwas zu verzehren, weil sie sonst von ganzen Touristenrudeln verschmutzt würde. Wenn Sie keine Scheu haben, über Ihre Krankheit zu sprechen, können Sie natürlich erklären, warum Sie dringend eine Toilette brauchen. In so einem Fall wird man Ihnen sicher erlauben, das WC aufzusuchen.

Die richtige Getränkewahl

Verzichten Sie unterwegs nicht darauf, etwas zu trinken! Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist gerade bei Bewegung besonders wichtig. Nehmen Sie jedoch lieber Mineralwasser statt harntreibendem Kaffee, Cola oder schwarzem Tee zu sich, wenn Sie noch länger unterwegs sind. Eine andere Möglichkeit ist, sich eine Städtebesichtigung einzuteilen. Machen Sie vor- und nachmittags jeweils eine kleine Runde, sodass Sie mittags im Hotel sind und sich versorgen können. Eine Pause verschafft Ihnen zudem die nötige Kraft für weitere Erkundungen. Nehmen Sie am besten einen Rucksack mit, in dem genügend Platz für Inkontinenzmaterialien und Getränke ist.

Machen Sie sich fit für den Urlaub

Wenn Sie vorhaben, im Urlaub viel unterwegs zu sein, sollten Sie einige Wochen vorher beginnen, sich an mehr Bewegung zu gewöhnen, falls Sie es nicht ohnehin schon tun. Dazu gehört auch, die Beckenbodengymnastik wieder regelmäßiger und intensiver auszuüben, damit die Blase länger durchhält. Sind Sie schwer inkontinent, lassen Sie sich von einem Physiotherapeuten anleiten. Er weiß, welche Übungen Ihnen besonders gut helfen und kann Ihnen weitere Tipps geben. Interessant dürfte für Sie auch die Cantienica-Methode sein, die sich mit der Stärkung der Beckenbodenmuskeln beschäftigt. Sie können sie in Kursen, Büchern und mithilfe von Videos lernen.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 06.01.2015 aktualisiert.

Kategorien: Harninkontinenz

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.