OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wann haben Sie Anspruch auf Kurzzeitpflege?

Kostenlose Online-Pflegeschulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende. Jetzt Kurs besuchen

Pflegen Sie einen Verwandten, werden Sie wahrscheinlich früher oder später bemerken, dass dies sowohl körperlich als auch seelisch sehr anstrengend ist. Selbst wenn man nur einige Stunden mit der wirklichen Pflege täglich beschäftigt ist, ist die Verantwortung groß. Gut ist es dann, wenn man die Möglichkeit hat, sich eine Auszeit zu nehmen.

Pflegestufe ist notwendig

Wichtig ist prinzipiell nur, dass derjenige, den Sie pflegen, bereits eine Pflegestufe oder einen Nachweis über eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz (Pflegestufe 0) hat. Wurde sie noch nicht vergeben, vereinbaren Sie einen Termin mit der Pflegekasse. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) schickt einen Mitarbeiter zu Ihnen nach Hause, um die Einstufung vorzunehmen.

Im Anschluss an Krankenhausaufenthalt

Die Kurzzeitpflege wird oft nach einem Krankenhausaufenthalt in Anspruch genommen. Ihr Verwandter wird entlassen, ist allerdings noch nicht so weit gesundet, dass Sie sich zutrauen, ihn bereits wieder zu Hause zu pflegen. Sie beziehungsweise Ihr Verwandter können dann die Kurzzeitpflege beantragen. Ihr Verwandter kann dann in einer Pflegeeinrichtung den Genesungsprozess mit professioneller Hilfe beschleunigen. Teilweise ist die Versorgung durch Fachpersonal sogar zwingend notwendig.

Veränderungen erfordern Kurzzeitpflege

Es können außerdem relativ kurzfristig Situationen entstehen, in denen man sich auf Veränderungen einstellen muss. Ein Angehöriger, den Sie bisher gut ohne großen Aufwand zu Hause pflegen konnten, hat beispielsweise einen schweren Schlaganfall erlitten und wurde im Krankenhaus behandelt. Aufgrund einer halbseitigen Lähmung ist er vorerst bettlägerig, soll aber von Ihnen und einem ambulanten Pflegedienst zu Hause betreut werden. Sie müssen sich nun darum kümmern, dass ein Pflegebett, eine Dekubitus-Matratze, ein Toilettenstuhl und nicht zuletzt der Pflegedienst organisiert werden. Sie sollten jetzt nichts überstürzen. Dies nimmt einige Tage in Anspruch. Nutzen Sie in der Zeit die Kurzzeitpflege.

Hilfe in privaten Krisensituationen

Auch Krisensituationen in Ihrem Zuhause können dazu führen, dass Ihr Angehöriger für eine gewisse Zeit nicht mehr ausreichend gepflegt werden kann. Auch notwendige Renovierungen im eigenen Haus sind ein Grund die Kurzzeitpflege in Anspruch zu nehmen.

Sollte sich der Gesundheitszustand Ihres Angehörigen verschlechtern und Sie sind der Meinung, er braucht gesonderte medizinische Betreuung, kann die Kurzzeitpflege auch ebenso der richtige Lösungsansatz sein. Selbstverständlich ist auch Ihr eigener Erholungsurlaub ein gewichtiger Grund eine Kurzzeitpflege zu beantragen. Bis zu vier Wochen pro Kalenderjahr stehen Ihnen für die Kurzzeitpflege zu. Diese können Sie am Stück beantragen oder übers Jahr verteilen. Nehmen Sie die Leistungen der Verhinderungspflege nicht in Anspruch kann sich dadurch der Anspruch auf Kurzzeitpflege veroppeln!

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.09.2015 aktualisiert.

Kategorien: Kurzzeitpflege

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.