OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Leistungen erhalten Sie bei Pflegestufe 3?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Die Pflegebedürftigkeit einer Person wird durch ein Gutachten vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) in 3 Pflegestufen aufgeteilt. Aber welche Leistungen fallen unter welche Pflegestufe? Was es für Sie als pflegender Angehöriger bedeutet, Leistungen der Pflegestufe 3 zu erhalten, erfahren Sie hier.

Was besagt Pflegestufe 3?

Die Pflegestufe 3 ist die höchste der Pflegestufen und bescheinigt „schwerste Pflegebedürftigkeit.“ Dies bedeutet im Einzelnen, dass täglich mindestens 300 Minuten an Hilfebedarf anfallen, wovon mindestens 240 Minuten benutzt werden, den Grundbedarf (Ernährung, Mobilität, Körperpflege) abzudecken.

Weiterhin ist festgelegt, dass der Hilfebedarf rund um die Uhr bestehen muss, also vor allen Dingen auch nachts zwischen 22 und 6 Uhr. Manchmal reicht die Pflegestufe 3 jedoch nicht aus. Für solche Fälle gibt es eine Härtefallregelung.

Die Härtefallregelung tritt ein, wenn der Pflegeaufwand das Maß der Pflegestufe 3 bei weitem übersteigt. Als Merkmale gelten generell, wenn Ihr pflegebedürftiger Angehöriger auch nachts 2 Personen zur Pflege benötigt, oder wenn der Grundpflegebedarf 7 Stunden pro Tag übersteigt, wobei sich 2 Stunden auf die Nacht verteilen. In diesem Fall können Sachleistungen erhöht als auch vollstationäre Pflegeleistungen gewährt werden.

Leistungen bei häuslicher Pflege bei Pflegestufe 3

Generell erhalten Sie bei der Pflegestufe 3 je nach Sachlage Pflegegeld bzw. einen Sachleistungsbetrag. Letzteres meint damit den Betrag, den Sie für die Nutzung eines ambulanten Pflegedienstes erhalten.

Pflegegeld erhalten Sie für Ihre persönliche Versorgung Ihres pflegebedürftigen Angehörigen in der Höhe von maximal 728 Euro. Dieses ist mit sogenannten „Qualitätsbesuchen“ verbunden, die Ihre Pflege bewerten und bei der Pflegestufe 3 alle 3 Monate anstehen.

Sollten Sie jedoch einen ambulanten Pflegedienst oder Ähnliches in Anspruch nehmen, dann können Sie einen Sachleistungsbetrag in der Höhe von bis zu 1612 Euro erhalten. Auch bei der Pflegestufe 3 gibt es die Möglichkeit, Pflegegeld und den Sachleistungsbetrag zu kombinieren. Wenn Sie also nur 70% Ihres Sachleistungsbeitrages in Anspruch nehmen, haben Sie immer noch Anspruch auf 30% Ihres Pflegegeldes: also 1128,40 Euro an Sachleistungen und 218,40 Euro an Pflegegeld.

Teilstationäre bzw. vollstationäre Pflege bei Pflegestufe 3

Bei der Pflegestufe 3 ist die Pflegebedürftigkeit manchmal so hoch, dass Sie als pflegender Angehöriger dem Pflegeaufwand nicht mehr gerecht werden können. Daher ist teilstationäre bzw. vollstationäre Pflege manchmal notwendig.

Wenn Sie eine teilstationäre Pflege beanspruchen, dann wird Ihr Angehöriger entweder zur Tages- oder Nachtpflege in einer Einrichtung betreut. Diese Leistung wird mit maximal 1612 Euro vergütet. Aber es besteht für Sie auch die Möglichkeit, teilstationäre Pflege, Pflegegeld und Sachleistungen zu kombinieren.

Bei der Pflegestufe 3 ist manchmal aber auch die vollstationäre Pflege Ihres Angehörigen nötig. Dabei haben Sie einen Anspruch auf den Betrag von maximal 1612 Euro, der Sie unterstützen soll. Wenn Ihr Fall jedoch als Härtefall der Pflegestufe 3 eingestuft wurde, erhöht sich Ihr Anspruch auf maximal 1995 Euro pro Monat.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.04.2015 aktualisiert.

Bewerten Sie diesen Artikel

Welche Leistungen erhalten Sie bei Pflegestufe 3?
5 Sternen.


Pflegebedürftigkeit

Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Pflegestufen

Pflegestufen bestimmen, wie viel Geld der Pflegebedürftige von der Pflegekasse erhält. Je höher die Einstufung, desto größer ist die Leistung und damit die finanzielle Unterstützung durch die Pflegekasse. Nach welchen Kriterien die Einstufung erfolgt und mit wie viel Pflegegeld Sie rechnen können, lesen Sie in den folgenden Beiträgen.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.