OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie erkennen Sie Schmerzen bei Menschen mit Demenz?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Schmerzen sind bei älteren Menschen eine häufige Begleiterscheinung bestehender Erkrankungen. Bei Demenzerkrankten im schweren Stadium sind Wahrnehmung und Kommunikation eingeschränkt. Sie fühlen sich unwohl bei Schmerzen, sind aber nicht in der Lage, dieses schlechte Gefühl als Schmerzen einzuordnen. Unruhe oder vermeintliche Aggressionen können ein Anzeichen für Schmerzen sein.

Wie reagiert der Demenzkranke bei Berührungen?

Beobachten Sie das Verhalten Ihres Angehörigen während der Pflege. Diese Hinweise deuten auf Schmerzen hin:

  • Zeigt Ihr Angehöriger Abwehrverhalten bei der Durchführung pflegerischer Tätigkeiten? Fühlt er sich offensichtlich gestört? Wirkt er ängstlich, unruhig, aggressiv oder schreit?
  • Wie reagiert Ihr Angehöriger, wenn Sie Ihn drehen oder aufsetzen wollen? Wirkt er ängstlich, klammert sich fest, nimmt eine Schonhaltung ein oder wehrt sich dagegen? Versucht er, nach Ihnen zu treten oder Sie zu schlagen?
  • Gibt es bestimmte Körperzonen, die Sie kaum berühren dürfen?
  • Welche verbalen Äußerungen beobachten Sie? Stöhnt Ihr Angehöriger, sobald Sie sich an ihn wenden oder an sein Bett treten? Schreit, weint oder schluchzt er spontan ohne erkennbaren äußeren Grund, wenn Sie noch gar nichts gemacht haben?

Veranlassen Sie eine Schmerzbehandlung

Wenn Ihnen diese Verhaltensweisen während der Pflege auffallen, sollten Sie mit dem behandelnden Arzt darüber sprechen. Dies sind Hinweise Schmerzen, die Ihr Angehöriger nicht benennen kann. Eine gezielte Schmerzbehandlung muss eingeleitet werden. Dies kann der Hausarzt oder ein Schmerztherapeut. Dies sind Fachärzte, die auf die Behandlung von Schmerzen spezialisiert sind.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 06.03.2015 aktualisiert.

Schlagwörter: , ,

Kategorien: Schmerzen

Bewerten Sie diesen Artikel

Wie erkennen Sie Schmerzen bei Menschen mit Demenz?
5 Sternen.


Praxis der Pflege

Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch? Wie stelle ich einen Antrag bei meiner Pflegekasse? Wie wird ein Pflegegrad ermittelt?

Kostenlose Online-Beratung!


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Schmerzen

Ein trauriger Film, falsch gelegen, der nächste Wetterumschwung oder die nahende Erkältung: Schmerzen können viele Ursachen haben – und viele Gesichter. Jeder empfindet Schmerz anders und nicht immer ist der Grund dafür klar.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.