OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie stelle ich einen Pflegestufenantrag?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Um Leistungen von der Pflegeversicherung zu erhalten, muss die Pflegebedürftigkeit von der Pflegeversicherung festgestellt werden. Bei der Antragsstellung gibt es einiges zu beachten. Hilfe sollte man also frühzeitig in Anspruch nehmen.

Ein Pflegeantrag kann nicht früh genug gestellt werden, da sich die Bewilligung der Gelder zeitlich hinziehen kann. Die Pflegegelder werden außerdem erst mit Bewilligung der Leistungen gezahlt und können nur rückwirkend ab Datum der Antragsstellung geltend gemacht werden.

Mit einem Anruf bei der Pflegekasse, die meistens über die Krankenkasse organisiert ist, kann man sich benötigte Unterlagen und Informationsbroschüren nach Hause bestellen. Schriftliche Dokumente können hier schnell hilfreich sein, wenn es einmal zu Unstimmigkeiten bezüglich der Fristen kommen sollte.

Antragsteller ist der zu Pflegende

 

Antragssteller ist grundsätzlich immer der zu Pflegende, auch wenn dies nur in seinem Namen passiert. Der Antrag selbst kann kurz und knapp formuliert sein. Sie richten den Antrag an die Krankenkasse und die Abteilung der Pflegeversicherung, bei welcher der zu Pflegende versichert ist.

Im Antrag bitten Sie um die kurzfristige Begutachtung des zu Pflegendem in seinem Wohnraum und beantragen die Leistungen der Pflegeversicherung. In der Regel leitet die Krankenkasse den Antrag an die zuständige Abteilung für die Pflegeversicherung weiter.

Planen Sie den Besuch des medizinischen Dienstes

 

Wenn Sie den Antrag gestellt haben, kann es einige Wochen dauern, bis der Medizinische Dienst der Krankenversicherung zu Ihnen nach Hause kommt. Dieser Besuch dauert meist nicht länger als eine Dreiviertelstunde, weshalb Sie sich vorher einen Plan machen sollten, was Sie dem medizinischen Dienst mitteilen möchten und worauf Sie aufmerksam machen wollen.

Schildern Sie Ihre Situation und die der pflegebedürftigen Person und zeigen Sie den Wohnraum. Entscheidend bei der Ermittlung der Pflegestufe ist nicht die Schwere der Erkrankung, sondern grundsätzlich die Pflegebedürftigkeit der betroffenen Person.

Das bedeutet, es ist ausschlaggebend, wie viele Minuten pro Tag auf die Sicherung der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung verwandt werden. Des Weiteren können sämtliche Dokumente wie Befunde oder Röntgenbilder von Krankenhäusern und Ärzten hilfreich bei der Ermittlung der Pflegestufe sein.

Bescheid nach ca. 5 Wochen

 

Wenn der Besuch des Wohnbereichs des Versicherten erfolgt ist, sollte es nicht länger als fünf Wochen dauern, bis Sie einen Bescheid erhalten. Sollten Sie währenddessen schon die Hilfe eines ambulanten Pflegedienstes benötigen, bewahren Sie unbedingt alle Belege auf, damit Sie diese Kosten im Nachhinein erstattet bekommen können.

Viele Pflegedienste bieten ihre Hilfe bei der Beantragung der Pflegestufe kostenlos an. Zögern Sie nicht, diese in Anspruch zu nehmen und holen Sie sich auch Hilfe aus Verwandtschaft und Freundeskreis.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 28.10.2014 aktualisiert.

Schlagwörter:

Kategorien: Pflegestufe beantragen

Bewerten Sie diesen Artikel

Wie stelle ich einen Pflegestufenantrag?
4 Sternen.


Pflegebedürftigkeit

Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

Inhalte der Online-Pflegekurse

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Mehr zum Thema

So bekommen Sie Pflegegeld, wenn Sie demente Angehörige pflegen

Die Lage für Sie als Angehörigen eines Pflegebedürftigen mit Demenz hat sich gebessert. Ihnen steht ebenso ein Pflegegeld zu, das Sie erhalten, wenn Sie… Artikel lesen ›

Gesetzliche Pflegeversicherung: Was bedeutet die Einstufung in eine Pflegestufe für Sie?

Bei der gesetzlichen Pflegeversicherung werden Pflegebedürftige entsprechend des Umfangs des Hilfebedarfs in eine von drei Pflegestufen zugeordnet. Je nach Pflegestufe unterscheidet sich die Höhe… Artikel lesen ›

Die 3 Pflegestufen – Voraussetzungen und Pflegegeld

Das Gesetz unterscheidet nach verschiedenen Pflegestufen. Je nach Schwere der Pflegebedürftigkeit Ihres Angehörigen wird er einer dieser Stufen zugeordnet. Von der Pflegestufe hängt ab,… Artikel lesen ›

Ähnliche Kurse

So bekommen Sie Pflegegeld, wenn Sie demente Angehörige pflegen

Gesetzliche Pflegeversicherung: Was bedeutet die Einstufung in eine Pflegestufe für Sie?

Die 3 Pflegestufen – Voraussetzungen und Pflegegeld

Pflegebedürftigkeit, Pflegestufen: Was müssen Sie darüber wissen?

Berechnung des Pflegebedarfes: Pflegekassen sollen großzügig sein

Pflegestufe beantragen

Bevor Leistungen aus der Pflegeversicherung in Anspruch genommen werden können, muss zunächst eine Pflegestufe festgestellt werden. Dazu muss in jedem Fall ein Antrag bei der Pflegeversicherung gestellt werden. Im nächsten Schritt erfolgt eine Begutachtung des Pflegebedürftigen.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.